powered by deepgrey

Das war große Klasse

Eintracht-Vorstandsmitglied äußerte sich nach dem Pokaltriumph über Hannover 96 über
Die „neue“ Mannschaft, die Pläne, was mit den Zusatzeinnahmen gemacht wird und wie die Erwartungen für das Regionalliga-Auftaktspiel am Freitag gegen Schalke 04 II sind…

Herzlichen Glückwunsch, Herr Wilhelmi. Im ersten Pflichtspiel der neuen Saison gleich der erste Sieg – und das gleich ein3:1 über Bundesligist Hannover 96…

Ein Riesenkompliment an die Mannschaft. Das war große Klasse. In dieser Partie hat sich bereits heraus kristallisiert, dass unsere Neuzugänge passen. Sei es Kenneth Kronholm im Tor, Nicolas Fernandes in der Abwehr, Martin Wagner im Mittelfeld: Auch sie haben großen Anteil am Erfolg. Auch Andreas Anicic, Yannick Salem und Max Bachl-Staudinger werden noch ihren Weg bei uns machen, da bin ich mir sicher. Die intensive und akribische Arbeit unseres sportlichen Leiters Fritz Fuchs bei der Sichtung und Auswahl unserer Neuen scheint sich auszuzahlen.

Hätten Sie im Traum daran gedacht, dass die in der vergangenen Saison nicht gerade als angriffsstark bekannte Mannschaft sogar drei Treffer gegen einen Bundesligisten erzielt?

Nicht unbedingt. Beeindruckend war für mich, dass die Jungs exakt das umgesetzt haben, was ihnen Mario Basler in der Spielersitzung, der ich auch beiwohnte, mit auf den Weg gegeben hat.

Der Einzug in die zweite Runde bringt der Eintracht einen warmen Geldregen. Alleine an Fernsehgeldern gibt es 237.500 Euro. Geld, das auch in weitere Neuzugänge investiert wird?

Es hat sich ja gegen Hannover gezeigt, dass auch unsere aktuelle Mannschaft einiges drauf hat. Wir werden nur noch mal tätig, wenn wir davon überzeugt sind, dass ein Spieler uns wirklich weiter bringen kann. Das Geld können wir allemal gut gebrauchen, schließlich können wir damit auch bestehende Lücken stopfen.

Nach der Kür folgt die Pflicht: Am Freitag, 19 Uhr, geht es in der Regionalliga mit dem Heimspiel gegen Schalke 04 II los….

Pokal und Meisterschaft – das sind zweierlei paar Schuhe. Es wäre fatal, wenn wir uns jetzt auf diesen Sieg über Hannover etwas einbilden. Dann setzt es in der Liga schnell ein paar Niederlagen und wir stehen mit dem Rücken zur Wand. Ich denke aber, dass wir den Schwung aus dem Pokal-Highlight mit hinüber retten können, mindestens 3000 Zuschauer hätte sich unsere Mannschaft am Freitag jetzt verdient.

Leave a Reply

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]