powered by deepgrey

Die "Neuen" und ihr Ständchen…

Eintracht-Co-Trainer Thomas Richter berichtet in seinem Online-Tagebuch exklusiv für die Leser von www.eintracht-trier.com über das Trainingslager in Kirchen-Hausen.

Am heutigen Dienstag Nachmittag hat unsere Delegation Zuwachs erhalten: Der von seiner Mandelentzündung wieder genesene Andreas Anicic ist zum Kader gestoßen, außerdem schauen Vorstandsmitglied Robert Bläsius und Geschäftsstellenleiter bis Donnerstag vorbei.
Trainiert wurde heute zwei Mal: Heute Morgen ganz in der Nähe des Hotels Sternen auf dem Sportplatz in Kirchen. Eine knappe Stunde stand besonders das Abwehrverhalten mit der Viererkette und den zwei Sechsern davor im Mittelpunkt der Übungen. Bei schwülheißen Temperaturen um die 30 Grad ging es dann um 16.30 Uhr auf der Sportanlage in Blumberg noch einmal zur Sache. Bei Überzahl-Spielformen zwölf gegen sechs und elf gegen sechs floss der Schweiß in Strömen! Gottseidank hat sich nach wie vor keiner größere Verletzungen zugezogen; Gustav Schulz und Thomas Kempny haben kleinere Blessuren und sind genauso gelaufen, wie Andreas Anicic, der nach seiner Krankheit natürlich erst wieder langsam auf Betriebstemperatur kommen muss. A propos Betriebstemperatur: Unsere Neuzugänge mussten am Abend beim Grillen im Restaurant „Hegaustern“ – über 800 Meter hoch gelegen – in die Vollen gehen. Wie es sich für Neue gehört, „durften“ sie der versammelten Truppe ein Ständchen singen. Der eine oder andere hätte glatt auch als Sänger Karriere machen können … ;-)))).
Morgen folgt der letzte komplette Tag des Trainingslagers in Kirchen-Hausen. Nach der Einheit um halb elf folgt zum Abschluss um 18 Uhr in Hilzingen der Vergleich mit dem türkischen Erstligisten Eskisehirspor. Sicherlich ein hoch interessanter Test, der viele weitere Rückschlüsse auf unseren Leistungsstand zulässt.

Leave a Reply

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]