powered by deepgrey

Punkten im Rheinland-Pfalz-Derby

Am kommenden Freitag, 07.11.2008, trifft der SVE in Ludwigshafen auf den FSV Oggersheim. Gegen den punktgleichen Tabellennachbarn ist ein Auswärtssieg für die Eintracht beinahe schon Pflicht, um dem Tabellenkeller zu entkommen. Für den FSV gilt dies allerdings ebenfalls. Für eine spannende Partie scheint also gesorgt.

Der FSV Oggersheim konnte ebenso wie die Eintracht in der bisherigen Spielzeit 12 Punkte einfahren. Dank des besseren Torverhältnisses (-2) rangieren die Ludwigshafener einen Tabellenplatz vor der Eintracht mit 3 Punkten Abstand auf einen Abstiegsplatz. Allerdings holte die Mannschaft von Trainer Sascha Koch im Gegensatz zum SVE 10 ihrer bisherigen 12 Punkte zu Hause (drei Siege, ein Unentschieden, eine Niederlage gegen Dortmund II). Das letzte Spiel der Oggersheimer in Köln ging mit 4:2 verloren – ein Ergebnis, für das der FSV gegen den SVE Wiedergutmachung leisten will.

Trainer Sascha Koch kann für die Flutlichtpartie gegen die Eintracht personell wohl aus dem Vollen schöpfen. Das Team tritt meist als geschlossenen Einheit auf und spielt mit viel Kampf und Einsatz einen offensiv ausgerichteten Fußball. Gefährlichster Angreifer des FSV in der laufenden Saison ist Allan dos Santos, der in 11 Partien sieben der insgesamt 16 Tore für die Rot-Schwarzen erzielen konnte.

Nachdem aus den drei Partien der vergangenen „englischen Woche“ lediglich ein Punkt im Heimspiel gegen Elversberg eingefahren werden konnte, gilt es in Ludwigshafen für die Eintracht wieder mannschaftlich geschlossen Kampfgeist und Einsatzwillen zu zeigen und drei Punkte mit an die Mosel zu bringen.

Die Eintracht reagierte auf die Verletzung von Erwin Bradasch (fällt wegen eines Knochenödems wohl bis zur Winterpause aus) schnell mit der Verpflichtung von Aydin Ay. Der zur Zeit vertragslose Ay wurde bis 2010 an die Eintracht gebunden und ist sofort spielberechtigt. Ob er bereits am Freitag im Aufgebot der Eintracht steht, entscheidet sich kurzfristig.

Neben Bradasch muss Eintracht-Trainer Mario Basler am Freitag weiterhin auf den grippekranken Sebastian Hartung verzichten. Michael Dingels ist nach seiner fünften gelben Karte für das Oggersheim-Spiel gesperrt und steht somit ebenfalls nicht zur Verfügung. Marc Barton ist leicht angeschlagen, sein Einsatz in Ludwigshafen noch nicht endgültig geklärt. Nach verheiltem Mittelfußbruch nimmt Johannes Kühne zumindest wieder am Mannschaftstraining teil.

Trotz der personellen Engpässe wird Mario Basler seine Mannschaft wieder auf Sieg trimmen. Es gilt schließlich die positive Auswärtsbilanz der Eintracht (3 Siege aus fünf Spielen) weiter auszubauen und den Vorsprung auf die Abstiegsränge zu vergrößern.

Anstoß der Partie ist am Freitag, 07.11.2008, um 19.00 Uhr im Südweststadion Ludwigshafen

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]