powered by deepgrey

Nach 2:0-Erfolg gegen Ettelbrück: SVE vereinbart Zusatztest mit Tarforst

Am Sonntagnachmittag hat Eintracht Trier beim Wintercup in Ralingen, der wegen der starken Schneefälle verkürzt und auf Sonntag verlegt wurde, gegen den luxemburgischen Erstligisten Etzella Ettelbrück verdient mit 2:0 gewonnen. Die Treffer des Tages erzielten Godmer Mabouba und Kevin Heinz. Damit die Moselstädter trotz schwieriger Bedingungen in der Vorbereitung im Rhythmus bleiben, vereinbarte der SVE für Donnerstag ein Testspiel gegen Kooperationspartner FSV Trier-Tarforst.

„Es war ein insgesamt verdienter Sieg, auch wenn wir uns in der ersten Halbzeit noch etwas schwer getan haben. Wir konnten die leichte Unsicherheit aber ablegen und waren immer stabiler und souveräner, deshalb haben wir am Ende auch verdient mit 2:0 gewonnen. Das war ein guter Test. Insbesondere nach den letzten Wochen, wo wir nicht viel draußen trainieren konnten, hat das richtig gut getan“, fasste SVE-Cheftrainer Josef Cinar seine Eindrücke nach dem 2:0-Testspielerfolg gegen den FC Etzella Ettelbrück zusammen. Ursprünglich hätten sich beide Mannschaften beim Wintercup in Ralingen in einem von zwei angesetzten Halbfinalspielen gegenüberstehen sollen. Wegen der heftigen Schneefälle der vergangenen Tage musste der Cup allerdings verkürzt werden, weshalb es bei dem einen Duell in Godendorf bleiben sollte. Gegen den luxemburgischen Erstligist, bei dem mit Julian Bidon, Adam Bouzid und Genc Musliu gleich mehrere Akteure mit Eintracht-Vergangenheit im Kader stehen, trafen Godmer Mabouba per Kopf (34.) und Kevin Heinz (58.). Insgesamt zeigten die Blau-Schwarz-Weißen eine engagierte Vorstellung und durften sich am Ende zurecht über den 2:0-Erfolg freuen. Der Blick geht nun langsam Richtung Liga-Auftakt in zwei Wochen.

Damit der SVE dafür entsprechend gerüstet ist, vereinbarten die Verantwortlichen spontan einen weiteren Test unter der Woche. Weil wegen der Witterung der vergangenen Tage nicht nur der Wintercup verkürzt, sondern auch ein geplantes Testspiel gegen den FC Bitburg abgesagt werden musste, kommt es nun zum Stadtduell mit dem FSV Trier-Tarforst. Am Donnerstag um 19:30 Uhr gastieren die Trierer Höhenkicker auf dem Kunstrasen des Moselstadions. An Ort und Stelle findet für Eintracht Trier nur zwei Tage später dann die Generalprobe für die Rückrunde statt: Regionalligist SV Elversberg kommt am Samstag um 13:30 Uhr zum letzten Test in die älteste Stadt Deutschlands.

Gegen die „Elv“ aus dem Saarland können voraussichtlich dann auch wieder Tim Garnier, Christoph Anton und Kevin Kling mitwirken. Alle drei wurden am Wochenende noch geschont und sollen voraussichtlich am Dienstag wieder ins Mannschaftstraining zurückkehren. Mittelfeld-Youngster Felix Fischer befindet sich ebenfalls auf dem Weg der Besserung. Noch nicht absehbar ist hingegen, wann Keeper Johannes München und Angreifer Luca Sasso-Sant wieder auf den Platz zurückkehren. Während München weiter über Probleme mit dem Zeh klagt, fühlt sich auch Sasso-Sant noch nicht wieder bereit dazu, wieder einzusteigen,

 

Foto: Hans Krämer

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]