powered by deepgrey

"Faz" treffsicher, Meha genial, Kraus fast immer dabei

Die Saison 2010/11 von A wie Auswärtsbilanz über L wie Lieblingsgegner bis Z wie zweite Mannschaft: Lesen Sie hier noch einmal eine Zusammenfassung der abgelaufenen Spielzeit.

Eintracht Trier - Schalke 04 II

A… wie Auswärtsbilanz: In der Fremde kam der SVE zu neun Siegen, drei Remis und verlor fünf Mal. Mit 30 Punkten rangiert man hinter Preußen Münster (34 Zähler) auf dem zweiten Platz.

B… wie Besucherschnitt: Rund 2100 kamen durchschnittlich zu den 17 Partien ins Moselstadion. Das macht unterm Strich den zweiten Rang hinter Münster. Der Aufsteiger mobilisierte pro Spiel 5640 Fans. Mit 18500 Zuschauern gegen Borussia Mönchengladbach II am 31. Spieltag stellte der SCP einen neuen Rekord für die Regionalliga West auf.

C… wie Chancenverwertung: Sie ließ im April auf jeden Fall zu wünschen übrig. In den Duellen bei Schalke 04 II, gegen den VfL Bochum II (0:0), aber auch in Wiedenbrück (0:2) wurden einige „Hochkaräter“ ausgelassen.

D… wie defensivstark: Mit 34 Gegentreffern stellt die Eintracht gemeinsam mit dem SC Verl die drittbeste Abwehrreihe. Gleich 15 Mal spielte das Team von Cheftrainer Roland Seitz zu Null.

E… wie Elfmeter: Zwei verschossenen Starftsößen (Lukas Mössner/Alban Meha) stehen sieben verwandelte (vier Mal „Faz“ Kuduzovic und drei Mal Alban Meha) gegenüber.

F… wie „Faz“: Der gebürtige Bosnier mit britischem Pass kam in der Winterpause vom irischen Erstligisten  FC Dundalk. Fahrudin „Faz“ Kuduzuvic erwies sich im offensiven, zentralen Mittelfeld als Verstärkung und hat zwischenzeitlich seinen zunächst nur auf ein halbes Jahr befristeten Vertrag bis 30. Juni 2012 verlängert.

G… wie genial: So präsentierte sich besonders ein ums andere Mal Alban Meha. Der zum Zweitligisten SC 07 Paderborn abgewanderte Filigrantechniker traf 15 Mal und verpasste nur knapp die Regionalliga-Torjägerkrone, die sich der Wiedenbrücker Robert Mainka (18) sicherte. Alleine sieben Freistoßtore markierte „Dr. Alban“

H… wie Heimbilanz: die gleichen Zahlen wie bei der Auswärtsbilanz, nur eine etwas andere Reihenfolge: Neun Dreiern stehen hier fünf Remis und drei Niederlagen gegenüber – Platz vier im Heim-Ranking.

I… wie Initialzündung: Das war für viele nach über einem dreiviertel Jahr ohne Punktspielsieg das 2:0 am 8. August auf dem Betzenberg beim 1. FC Kaiserslautern II. Die neue Stärke des SVE hatte sich zuvor schon in der Vorbereitungsphase angedeutet.

J… wie Jugendkoordinator: Reinhold Breu und der SVE gehen nach drei Jahren getrennte Wege. An seine Stelle rückt ein Team mit Michael Ziegler an der Spitze. Er wird unter anderem von Christian Mergens und Detlef Wackerhage unterstützt.

K… wie Kantersieg: Hohe Erfolge waren nicht gerade das Ding der Eintracht. Mit mehr als drei Treffern Differenz wurde lediglich am 13. Mai beim 4:0 im Rheydter Grenzlandstadion gegen Borussia Mönchengladbach II gewonnen.

L… wie Lieblingsgegner: Gegen drei Teams hielt sich die Eintracht in dieser Saison schadlos: Bayer 04 Leverkusen wurde mit 1:0 (in) und 3:1 daheim besiegt, gegen Homburg gab es ein 3:1, im Waldstadion ein 3:0 und Arminia Bielefeld wurde mit 3:1 (in) und 2:0 bezwungen.

M… wie Münster: Die Preußen sind unterm Strich sehr souverän aufgestiegen. 22 Siege und jeweils sechs Remis und sechs Niederlagen stehen für den Ex-Bundesligisten in der Schlussbilanz zu Buche. Zehn Punkte betrug der Vorsprung auf die zweitplatzierte Eintracht. Schon am 6. Mai und damit drei Spieltage vor dem Ende hatte Mannschaft von Trainer Marc Fascher beim 3:0 über Mönchengladbach II alles klar gemacht. Die Eintracht verlor ihre Partie in Münster mit 1:3 und erzielte zu Hause ein 1:1.

N… wie Nürnberg: In der ersten Hauptrunde des DFB-Pokals zog sich der SVE am 15. August beim 0:2 gegen den Bundesligisten von der Noris sehr achtbar aus der Affäre. Vor 5200 Zuschauern machte der Gast erst in der 89. Minute durch den Treffer von Mehmet Ekici alles klar.

O… wie Opoku-Karikari, Jeremy: Der 23-jährige Defensiv-Allrounder mit deutschem und ghanaischen Pass kam im Januar von Jahn Regensburg zum SVE und feierte am 22. Februar  im Auswärtsspiel beim Wuppertaler SV Borussia (3:1) sein Debüt. Elf weitere Einsätze folgten. Der Vertrag läuft ERnde des Monats aus, dürfte aber wohl verlängert werden.

P… wie Pokal: Im Rheinlandpokal baute die Eintracht ihre imponierende Serie aus. Das2:0 im Finale gegen die TuS Koblenz bedeutete nicht nur den fünften Sieg des Cups und die erneute Qualifikation für die erste Hauptrunde um den DFB-Pokal, sondern war auch der 25. Sieg in diesem Wettbewerb. Die letzte Niederlage im Rheinlandpokal liegt jetzt mehr als fünf Jahre zurück.

R… wie Regionalliga-Reform: Die Regionalliga als dreigeteilte, vierthöchste DFB-Spielklasse feiert nach der kommenden Saison ihren Abschied. Sie wird ersetzt durch die fünfgeteilte Regionalliga. Der SVE wird sich dann – die Qualifikation natürlich voraus gesetzt – in der Süd/Südwest-Staffel wiederfinden. Zusammen gaffst sind hier die Bundesländer Baden-Württemberg, Hessen Rheinland-Pfalz und das Saarland.

S… wie ständig im Einsatz: Dauerbrenner im blau-schwarz-weißen Dress war Thomas Kraus, der in sämtlichen 34 Partien zum Einsatz kam. Von den 3060 möglichen Minuten bestritt Kraus 2704. Einer Einwechslung standen 15 Auswechslungen zumeist in der Schlussphase gegenüber.

T… wie Torjäger: Hinter Alban Meha (15) landeten Lukas Mössner (11), Ahmet Kulabas (7), Thomas Kraus (6) und Fahrudin „Faz“ Kuduzovic (5) ganz oben im internen Torjäger-Ranking.

U… wie Urlaub: Noch bis Montag, 27. Juni bleibt den SVE-Akteuren Zeit zur Erholung. Natürlich hat Cheftrainer Roland Seitz seinen Schützlingen ein Fitnessprogramm mit auf den Weg gegeben. Ernst wird es dann am letzten Juli-Wochenende (29. bis 31. /1. August) mit der ersten Hauptrunde im DFB-Pokal (Auslosung am 11. Juni im Rahmen der ARD-Sportschau)

V… wie Verträge: Bereits ein Dutzend Spieler hatte der SVE zu Wochenbeginn für die kommende Saison unter Vertrag: Die Torleute André Poggenborg und Andreas Lengsfeld, die Verteidiger Michael Dingels, Cataldo Cozza,  Thomas Kempny, Fabian Zittlau, Torge Hollmann und Thomas Drescher, die Mittelfeldspieler Thomas Kraus, Max Bachl-Staudinger, Olivier Mvondo und Tolgay Asma.

W… wie „Winterspiel“: Unvergessen bleiben wohl die Bedingungen beim Auswärtsspiel am 8. Dezember beim 1. FC Köln II (2:2). Die Partie begann bei heftigem Schneetreiben und endete in einer Schlammschlacht auf aufgewühltem Terrain im Franz-Kremer-Stadion.

X… wie X-Mal probiert: Die Serie der Spiele ohne Sieg im Homburger Waldstadion währte bereits über 40 Jahre. Dann kam am 30. April mit dem 4:0 in der Saarpfalz der Befreiungsschlag.

Y… wie Youngster: Zwei allerdings nicht eingesetzte Keeper führen diese Liste an: Philip Basquit (geboren: 27. Februar 1991) und Nicolas Bach (8. März 1991). Jüngster Feldspieler der Saison war Max Bachl-Staudinger (1. Dezember 1990), gefolgt von Fabian Zittlau (20. Juni 1990)

Z… wie zweite Mannschaft: Spielte als Aufsteiger in der Oberliga Südwest eine gute Rolle und landete unter der Führung des Trainergespanns Bernhard Weis/Frank Thieltges (zur neuen Runde wird Christian Mergens Coach) auf Platz zehn.

Leave a Reply

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]