powered by deepgrey

Hallenmasters: Fortuna Saarburg gegen Gladbach & Co.

Das Fußballfieber grassiert unter den  Kickern der Jugendspielgemeinschaft (JSG) Saarburg/Serrig: Beim Qualifikationsturnier zum 2. internationalen U13-Hallenmasters des SV Eintracht Trier 05 in der Uni-Sporthalle gewann das Team um Trainer Michael Meyer nicht nur den von Turnier-Präsentator WOCHENSPIEGEL gesponserten Trikotsatz, sondern löste auch die Fahrkarte fürs Hauptturnier am Samstag, 20. Februar. Hier haben es die JSG-Fußballer mit großen Namen zu tun…

Saarburg/Serrig. „Die Jungs sind jetzt schon heiß und können den 20. Februar kaum abwarten“, berichtet Michael Meyer, Coach der Saarburg /Serriger D-Jugend, die am vorvergangenen Wochenende dank eines 6:5-Sieges nach Neunmeterschießen im Finale gegen die JSG Kell den Turniersieg und so auch die Qualifikation fürs Hauptturnier schaffte. Hier wartet mit dem Nachwuchsteam von Bundesligist Borussia Mönchengladbach  gleich ein  Hochkaräter. Hinzu kommen der spielstarke Nachwuchs des Bonner SC (ist für den 1. FC Kaiserslautern, der abgesagt hat, eingesprungen) und die Deutsch-Tschechische Fußballschule – eine Mannschaft, die grenzüberschreitend Talente fördert und sich seit Jahren in internationalen Turnieren misst.

„Beim Masters gilt für uns natürlich der Grundgedanke `Dabei sein ist alles`“, betont Trainer Meyer und kündigt bereits jetzt an, dass er den gesamten Kader am 20.  Februar mit nach Trier nimmt und möglichst allen Akteuren gleichmäßige Einsatzzeiten verschaffen möchte.

Der Sieg im Qualifikationsturnier war für die JSG Saarburg/Serrig umso schöner, weil man als Gruppenzweiter erst durchs Hintertürchen ins Halbfinale vorgedrungen war. „Wir haben uns richtig ins Turnier hinein gekämpft“, sagt Michael Meyer, der die heute Elf- und Zwölfjährigen seit dem Bambini-Alter betreut.

Der Erfolg im mit 15 Teams bestückten Quali-Turnier kam aber nicht von ungefähr. Schließlich setzte sich die JSG in der Freiluft-Staffelrunde als Erster durch und spielt ab dem 6. März um die Kreismeisterschaft. Auch in der Halle kann man diesen Titel noch erreichen: Nach dem Gewinn der Verbandsgemeinde-Meisterschaft folgt nun am kommenden Sonntag, ab elf Uhr, das Finalturnier in der Konzer Saar-Mosel-Halle.

Als großes Plus der Mannschaft, der auch sein Sohn Marcel angehört, bezeichnet Michael Meyer die Homogenität. Reinhold Breu, Nachwuchskoordinator des Masters-Ausrichters SV Eintracht Trier 05, sieht es ähnlich: „Die Saarburger sind ausgeglichen gut besetzt. Sicher wird es für sie in den Spielen gegen Glad- bach, Bonn und die Fußballschule sehr schwer. Aber ich denke, sie können gerade in solchen Spielen jede Menge lernen und werden das Turnier hoffentlich als ein Highlight ihrer Jugendzeit dauerhaft in Erinnerung behalten.“

Den Spielplan und alles Weitere zum Masters am 20. Februar finden Sie unter www.eintracht-trier-jugend.de

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]