powered by deepgrey

Vor dem Spiel gegen Mainz: neuer Elan und neue Gesichter

Es gibt für Eintracht Trier keine Ausreden mehr. Beim Heimspiel gegen Mainz wird die Mannschaft von Interims-Trainer Adnan Kevric die Chance zur Wiedergutmachung nicht ungenutzt lassen. Die Trainingseindrücke sprechen jedenfalls Bände. Kevric hat neues Feuer entfacht und die Mannschaft lässt erkennen, dass sie in den kommenden Begegnungen durch Kampf, Leidenschaft und Aggressivität den Funken wieder auf das Publikum überspringen lassen will.

Derweil gibt es Änderungen im Spielerkader der Eintracht. Nachdem Gerüchte im Internet und in der Presse kursierten ist es nun amtlich: Victor Collins, Ali Parhizi und Dein Smajovic werden nicht mehr für Eintracht Trier auflaufen. Grund dafür ist das unprofessionelle Verhalten des Spielertrios, dass von Vereinsseite nicht geduldet wird. Die Verträge mit Collins, Parhizi und Smajovic werden in Kürze im Rahmen einer gütlichen Einigung aufgelöst werden.

Während Neuzugang Benjamin Gorka am morgigen Mittwoch noch nicht spielberechtigt sein wird, gibt es bei Shergo Biran keine Probleme. Der Goalgetter – seit Montag wieder im Mannschaftstraining – ist topfit und wird gegen Mainz von Anfang an spielen.

Allerdings gibt es auch schlechte Nachrichten: Alexander Contalas Verletzung aus dem Spiel gegen Bad Kreuznach (Knochenabsplitterung im Sprunggelenk) wiegt schwerer als man es annehmen musste. Der Mittelfeldspieler wird Eintracht Trier in den nächsten Wochen fehlen.

Für ihn rückt Denis Novacic in die Startelf. Nachdem er im Testspiel gegen Kaiserslautern im defensiven Mittelfeld bereits überzeugen konnte, empfahl er sich durch sehr gute Trainingsleistungen für die Startelf.

Voraussichtliche Mannschaftsaufstellung:
Kockel – Boden, Saur, Grossert – Hassa, Dworschak, Novacic, Ismaili – Wittek – Bouadoud, Biran

Anstoss der Partie am morgigen Mittwoch ist um 15.30 Uhr im Moselstadion.

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]