powered by deepgrey

Punktgewinn reicht nicht aus – 1:1 gegen Balingen besiegelt leider den Abstieg

Ein trauriger Tag für alle Eintrachtler. Es hat sich schon länger angebahnt und nun ist es offiziell. Der SV Eintracht-Trier 05 steigt sportlich nach nur einem Jahr wieder aus der Regionalliga Südwest in die Oberliga ab.

Cheftrainer Andreas Zimmermann startete mit zwei Änderungen im Vergleich zum Spiel gegen den VfR Aalen. Für Denis Wieszolek und Vincent Schwab rückten Niklas Heeger und Simon Maurer in die Startformation.

Die Eintracht kam gut ins Spiel und hatte durch Sven König (3.) und Alexander Cvetkovic (4.) direkt zwei gute Torchancen, die jedoch nicht verwertet werden konnten. Balingen konnte im Gegenzug mit der ersten Chance die Führung erzielen. Nach einem Konter über die linke Seite konnte Leander Vochatzer gekonnt ins lange Eck abschließen (7.). Wie schon so oft in dieser Saison musste der SVE ein frühes Gegentor hinnehmen. In der Folge lud man die Balinger zu gefährlichen Kontern ein. Den ersten Trierer Wechsel gab es kurz vor der Pause. Ersin Zehir kam für Christopher Spang (40.).

In der zweiten Halbzeit verwaltete Balingen die Führung. Der Eintracht fehlte es an der nötigen Durchschlagskraft, um wirklich gefährlich vor das Tor der Hausherren zu kommen. Nach einer Stunde sollte sich das Bild jedoch ändern. Sven König (63.) und Vincent Boesen (67.) hatten kurz hintereinander jeweils eine gefährliche Torchance, jedoch konnten sie diese nicht nutzen. In der 72. Minute sah Balingens Nyamekye Awortwie-Grant aufgrund zweier Foulspiele innerhalb von vier Minuten die Gelb-Rote Karte. Robin Garnier und Vincent Boesen verpassten fünf Minuten später beide eine schöne Hereingabe von Jan Brandscheid (77.). Drei Minuten später vergab erneut Robin Garnier eine gute Torchance (80.). In der Nachspielzeit war es dann der eingewechselte Yannick Debrah, der TSG-Schlussmann Marcel Binanzer bei einem Schuss ins lange Eck (90./+1.) keine Chance ließ. Robin Garnier hätte die Partie in der 94. Minute fast noch gedreht, doch er setzte den Ball übers Tor.

Der SVE bewies in diesem Spiel Moral und belohnte sich durch ein spätes Tor von Yannick Debrah mit einem Punkt. Durch den 1:0 Heimsieg des KSV Hessen Kassel ist der SVE jedoch sportlich aus der Regionalliga Südwest abgestiegen. Nach dem heutigen Sieg des FC Rot-Weiss Koblenz belegt der SVE den 18. Platz in der Tabelle. Am kommenden Freitag empfängt die Zimmermann-Elf den FC 08 Homburg im Moselstadion.

Eintracht-Trier: Heeger – Heinz, Maurer, Boesen, König (85. Debrah), Kinscher (46. Osawe), R. Garnier, Thayaparan, Spang (40. Zehir), Cvetkovic (61. Brandscheid), Lo Scrudato (61. Herber)

TSG Balingen: Binanzer – Wöhrle, Vochatzer, Akkaya, Morais (73. Pedro), Seeger (73. Vegelin), Müller, Foelsch, Awortwie-Grant, Schmitz, Vogler

Tore: 1:0 Leander Vochatzer (7.), 1:1 Yannick Debrah (90.+1.)

Schiedsrichter: Vincent Schandry

Zuschauer: 350

Foto: Sebastian Schwarz