powered by deepgrey

Jugend: U19 feiert ersten Punkt in der Bundesliga – Zwote siegt souverän gegen die SG Obermosel Temmels

A-Junioren Bundesliga Süd/Südwest: Eintracht-Trier vs. TSG 1899 Hoffenheim 4:4 (2:2)

Die U19 konnte durch ein 4:4 den ersten Punkt in der A-Junioren Bundesliga einfahren.

SVE: Johannes Christian Kappel – Jannis Holbach, Jonas Leon Brenner, Faton Sulejmani (85. Marian Kunz), Noah Herber, Maximilian Uhlig, Vladyslav Zaporozhetsv (85. Ammar Cisse Zakari), Louis Kappes (62. Louis Kappes), Lennart Poth, Raphael Adiele, Noah Lorenz (77. Stan Trombini)

Tore: 0:1 David Mokwa Ntusu (12.), 1:1 Noah Lorenz (23.), 2:1 Raphael Adiele (25.), 2:2 Tim Ottlinger (45+3.), 2:3 David Mokwa Ntusu (60.), 2:4 Adam Mulele Lomboto (70.), 3:4 Raphael Adiele (81.), 4:4 Maximilian Uhlig (89.)

Jan Stoffels: „Das war eine tolle Mannschaftsleistung, vor allem gegen ein Topteam nach eine 2:4 so zurückzukommen. Wir haben vier schöne Tore gemacht und gute offensive Aktionen gehabt, Inhalte und eine gute Struktur auf den Platz gebracht. Es ist schön, dass die Jungs sich mal belohnt haben mit dem Punkt. Wir werden diese Woche weiter gut arbeiten, insbesondere an unserem Defensivverhalten.“

 

B-Junioren Regionalliga Südwest: TuS Koblenz vs. Eintracht-Trier 3:0 (1:0)

Die U17 musste eine 3:0 Niederlage in der B-Junioren Regionalliga hinnehmen.

SVE: Connor Christopher Karas (52. Dominic Grün) – Tafe Berisha, Linus Biringer, Noah Erasmy (54. Simon Fliegen), Bastian Neises, Jonas Ahlert, Daniel Yushkevich (40. Chris Envie Filipe), Sufjan Mustafic, Louis Linden (59. Tim Victor Leßing), Luca Clemens (59. Dylan Diop), Can Polat Yavuz

Tore: 1:0 Evren Akahiskali (40.), 2:0 Evre Akahiskali (54.), 3:0 Jannik Schumann (59.)

Marcel Lorenz: „Wir haben die ersten 25. Minuten gut gespielt. Unsere Mannschaft hatte zwei hundertprozentige Torchancen, die wir leider nicht nutzen konnten. Nach den beiden Chancen haben wir dann nichts mehr hinbekommen. Koblenz hat ab da das spiel übernommen. In der zweiten Halbzeit konnten wir nur einmal auf da Koblenzer Tor schießen. Am Ende war das definitiv zu wenig. Der Sieg für Koblenz war somit verdient. Im Hinblick auf das Spiel gegen Homburg werden wir einige Änderungen vornehmen. Leider hat sich unser Torhüter im Spiel Koblenz verletzt. Wie lange er ausfallen wird, ist nicht bekannt.“

 

C-Junioren Regionalliga Südwest: Eintracht-Trier vs. Spvgg. EGV Wirges 2:2 (1:2)

Die U15 kommt gegen den Tabellenletzten nicht über ein 2:2 Unentschieden hinaus.

SVE: Lean Tim Trampert – Justus Molner, Mirza Rasiti, Athanasios Krallis, Louis Hermann (54. Felx Lauhoff), Louis Lauer, Paul Justinger, Attila Yarsan (36. Szymon Siejka), Oscar Elias Schneider, Till Zimmer, Noah Behr (49. Russel Kisoka)

Tore: 0:1 Kevin Kirillov (6.), 0:2 Finn Patschula (14.), 1:2 Attila Yarsan (27.), 2:2 Szymon Siejka (66.)

Fabio Fuhs: „Wir haben uns viel vorgenommen aber zu Beginn der Partie hatten wir Probleme ins Spiel zu finden. Das wir sehr früh mit 0:2 hinten lagen hat uns alles andere als in die Karten gespielt. In der zweiten Halbzeit lief es dann etwas besser, aber mehr als eine 2:2 sollte am Ende nicht drin sein. Leider war das zu wenig für uns. Gegen Elversberg erwarten wir ein schweres Spiel. Wir werden versuchen in der Defensive gut zu stehen und die Chancen die wir bekommen zu nutzen.“

 

2. Mannschaft Kreisliga B Trier/Saar: SG Obermosel Temmels vs. Eintracht-Trier 2:5 (1:1)

Die 2. Mannschaft konnte einen souveränen 5:2 Erfolg einfahren.

SVE: Mario Büning – Patryk Maciuch, Daniel Penth, Elias Blasius (90. Marvin Kosmund), Fabian Wey, Güner Agirdogan, Mathis Homburg, Mohamed Abu Said, Marc Schmid, Daniel Lentes, Kenneth Harrow

Tore: 1:0 11m Tim Vogel (15.), 1:1 Kenneth Harrow (29.), 1:2 Fabian Wey (62.), 2:2 Denisio Ramos Delgado (71.), 2:3 Daniel Lentes (74.), 2:4 Kenneth Harrow (76.), 2:5 Elias Blasius (90.)

Timo Zeimet: „Unser Auftritt am Wochenende war vor allem in der zweiten Halbzeit richtig gut. Und das trotz oder vielleicht wegen der sehr engen Personalsituation. Das ganze Team ist nochmals enger zusammengerückt. In den letzten beiden Spielen dieses Jahres wollen wir die maximalen Punkte holen und unsere Serie ausbauen. Das Hinspiel gegen die SG Weintal war ein dreckiger Arbeitssieg. Aus diesem Grund weiß jeder von uns, was uns am Sonntag erwartet.“

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]