powered by deepgrey

Vorbericht: „Wir erwarten ein Spiel auf Augenhöhe“ – SVE empfängt den KSV Hessen Kassel

Am kommenden Sonntag empfängt die Eintracht den KSV Hessen Kassel. Im Duell mit dem direkten Tabellennachbarn will der SVE wieder einen Heimsieg einfahren. Um 14:00 Uhr ist Anpfiff im Moselstadion.

„Das Trainerteam ist sehr zufrieden mit dem Weiterkommen und der Leistung im Rheinlandpokal. Die Mannschaft hat sehr seriös gespielt und ist verdient eine Runde weitergekommen. Wir versuchen uns jetzt bestmöglich zu regenerieren, um dann ab Freitag in die intensive Vorbereitung für das Kassel Spiel gehen zu können“, blickt SVE-Cheftrainer Josef Cinar auf die vergangene Woche zurück.

Die Langzeitverletzten Vincent Boesen und Tim Garnier stehen Trainer Cinar nicht zur Verfügung. Auch Linus Wimmer fällt mit seiner Schambeinentzündung weiterhin aus. Maurice Roth ist ebenfalls aufgrund einer Gelb- Sperre keine Option für den Kader.

Der KSV Hessen Kassel steht aktuell auf dem vorletzten Tabellenplatz und hat bislang zwölf Punkte gesammelt. Der beste Torjäger der Gäste ist Nasuhi-Noah Jones mit vier Saisontoren. Beide Mannschaften treffen zum zwölften Mal aufeinander. „Kassel ist überraschenderweise im Tabellenkeller. Sie haben eigentlich eine Mannschaft, die höher stehen müsste. Unser Gegner hat eine sehr erfahrene Truppe, die für eine aggressive Spielweise bekannt ist. Wir erwarten ein Spiel auf Augenhöhe“, so Cinar zum kommenden Gegner.

Das Spiel wird geleitet vom unparteiischen Tobias Huthmacher. Bislang leitete er vier Regionalligaspiele und 22 Junioren Bundesligaspiele. Er pfeift den SVE zum ersten Mal.

Die wichtigsten Infos zum Stadionbesuch zusammengefasst:

* Stadion und Kassen öffnen zwei Stunden vor Spielbeginn um 12 Uhr. * Zuvor ist das Stadionbereich auf dem Gelände den ganzen Tag

geschlossen.
* Der VIP-Bereich öffnet eineinhalb Stunde vor Spielbeginn.
* Es wird vor Ort eine Tageskasse geben, der SVE empfiehlt dennoch den

Tickets im Vorverkauf über Ticket-Regional zu erwerben.
* Aufgrund des hohen Zuschaueraufkommens rät Eintracht-Trier darüber hinaus allen Besuchern, frühzeitig und – wenn möglich – mit öffentlichen

Verkehrsmitteln zu kommen.
* Ab 11 Uhr ist der fließende Verkehr der Zufahrt Zurmainerstraße/

Zeughausstraße sowie ab der Ecke Engelstraße/ Kloschinskystraße gesperrt. Für die Gästefans wird es eine halbseitige Sperrung der rechten Fahrbahn Zurmainerstraße stadtauswärts geben.

* Im Fanshop werden erstmals die SVE-Adventskalender zu erwerben sein. Der Fanshop öffnet mit Stadionöffnung.

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]