powered by deepgrey

Rückblick: Mitgliederversammlung

Am Montagabend um 19:05 Uhr fand in den Räumlichkeiten von Eintracht-Partner FourSide Plaza Hotel Trier die jährliche Mitgliederversammlung des SVE statt. 94 stimmberechtigte Mitglieder waren anwesend. Alle wichtigen Themen der MV gibt es hier kurz zusammengefasst:

Vorstand: Der Vorstand wurde nach der Kassenprüfung durch die Prüfer Ernst Ambré und Willi Fettes einstimmig entlastet. Vorstandsmitglied Horst Brand ist mit dem Tag der Versammlung aus seinem Amt im Vorstand auf eigenen Wunsch ausgeschieden. In einer Laudatio am Ende der Versammlung würdigte SVE-Vorstandssprecher Alfons Jochem die Verdienste seines langjährigen Weggefährten und ernannte ihn nach Abstimmung mit den Gremien zum Ehrenpräsidenten von Eintracht-Trier. Für sein Lebenswerk erhielt Horst Brand minutenlange stehende Ovationen der anwesenden Mitglieder.

Sport/ Jugend: Ingo Berens informierte die Mitgliederversammlung über Entwicklungen im sportlichen Bereich und der Jugendabteilung. Aktuell stehen 14 Spieler aus der Region im Kader der 1. Mannschaft und schaffen eine Identifikation mit dem Verein, die sich auch in anderen Bereichen (Zuschauerzahl) widerspiegelt und zum Aufstieg einen entscheidenden Beitrag geleistet hat. Als Ziel für die aktuelle Spielzeit wurde der Klassenerhalt ausgerufen, für welchen man der Mannschaft und dem Trainerteam volles Vertrauen schenkt. Auf allen Positionen setzt man auf Kontinuität. Die zweite Mannschaft befindet sich auf dem 1. Tabellenplatz der B-Klasse und soll Jahr für Jahr weiter nach oben geführt werden, um die eigenen Jugendspieler auch dort weiterentwickeln zu können. Darüber hinaus ging Berens näher auf die im Jugendbereich entstandene Kooperation mit dem FC Trier ein und erläuterte das neue Ausbildungsmodell. Mit Niki Wagner wurde ein ehemaliger SVE-Spieler als hauptamtlicher Jugendleiter (Sport) eingestellt, um die Strukturen eines NLZs in Trier nachhaltig aufzubauen.

Finanzen: Der Verein hat im Geschäftsjahr 21/22 einen mittleren fünfstelligen Überschuss erwirtschaftet (vorläufiges Ergebnis vor Steuern). Damit wurde der finanzielle Trend der Vorjahre weitergeführt. Für die Saison 22/23 hat der Verein mit einem Worst-Case Szenario ein unternehmerisches Risiko im niedrigen sechstelligen Bereich eingeplant, welches durch positive Entwicklungen in den Zuschauerzahlen, Sponsoring und anderen Bereichen unterjährig abgebaut werden soll. Diese Vorgehensweise wird nun seit mehreren Jahren erfolgreich genutzt.

Infrastruktur: Die neue Videowall wurde bestellt und soll die Marketingaktivitäten spätestens ab der Rückrunde erweitern. Auch im Thema Vereinsheim deuten sich Lösungen bis Jahresende an, über welche sich die Vereinsführung in Gesprächen mit Stadt und anderen Partnern befindet. Ein großes Ziel der kommenden Jahre bleibt der Bau eines neuen Kuntrasenplatzes am Moselstadiongelände. Überdies sollen die Kabinen der 1. Mannschaft zeitnah deutlich aufgewertet werden.

Ehrungen:

25 Jahre: Johan Elsen, Michael Fiedler, Jörg Lex, Walter Gwalitza, Jürgen Brandscheidt, Raphael Renner, Michael Hardt, Stephan Walter

50 Jahre: Marcel Pfeil

60 Jahre: Michael Veit

70 Jahre: Roland Fink, Egon Fink, Heinz-Dieter Heuser

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]