powered by deepgrey

Jugend: U19 muss sich erneut geschlagen geben – 2. Mannschaft gibt Sieg im Topspiel kurz vor Schluss aus der Hand

A-Junioren Bundesliga Süd/Südwest: Eintracht-Trier – SpVgg Unterhaching 0:1 (0:0)

Die U19 muss sich leider auch im sechsten Anlauf in dieser Saison geschlagen geben. „Die Niederlage war speziell nach der Niederlage gegen 1860 München extrem bitter. Die Einstellung, das Spiel gegen den Ball, die Leidenschaft, alles hat gestimmt. Da mache ich der Mannschaft keinen Vorwurf. Bei dem Gegentor konnten wir leider die Spielverlagerung nicht verhindern. Da müssen wir einfach enger dran stehen. Die Effektivität in der zweiten Halbzeit hat gefehlt, deswegen haben wir es nicht geschafft etwas Zählbares mitzunehmen. Wir haben jetzt drei Wochen Pause, in denen wir intensiv arbeiten werden und dann geht’s weiter gegen den Karlsruher SC“, so U19-Trainer Jan Stoffels zur Niederlage gegen die Spvgg. Unterhaching.

SVE: Moritz Berhard – Maxim Burghardt, Jonas Brenner (63. Jannis Holbach), Philipp Bauer, Faton Sulejmani, Noah Herber, Til Weber, Vladyslav Zaporozhetsv (77. Stan Trombini), Lennart Poth, Raphael Adiele, Noah Lorenz (57. Khaen Fuchs)

Tore: 0:1 Aaron Keller (79.)

Zuschauer: 150

 

B-Junioren-Regionalliga Südwest: Spfr Eisbachtal – Eintracht-Trier 0:3 (0:2)

Unsere U17 bleibt auswärts in der Regionalliga Südwest weiterhin ungeschlagen. „Wir hatten Probleme ins Spiel zu kommen. Nach der größeren Verletzungspause (Armbruch) waren wir besser in der Partie. Wir haben nach vorne gut kombiniert und uns Chancen rausgespielt. Die Mannschaft hat verdient gewonnen. Wir sind als Trainerteam sehr zufrieden mit der Leistung der Jungs. Ein Riesenkompliment an unsere Jungs, dass sie über achtzig Minuten keine Torchance zugelassen haben“, resümiert U17-Trainer Marcel Lorenz das Spiel gegen Eisbachtal.

SVE: Connor Karas – Tafe Berisha (70. Luca Gretschel), Malte Apel, Noah Erasmy, Bastian Neises, Jonas Ahlert, Sufjan Mustafic, Luca Clemens (55. Louis Linden), Chris, Filipe (55. Tim Leßing), Taha Bayraktar (70. Simon Flieger), Can Yavuz (66. Daniel Yushkevich)

Tore: 0:1 Chris Filipe (40+5.), 0:2 Taha Bayraktar (40+25.), 0:3 Noah Erasmy (63.)

Zuschauer: 40

 

C-Junioren-Regionalliga Südwest: FC Speyer – Eintracht-Trier 2:3 (1:2)

Die U15 von Trainer Fabio Fuhs fährt den zweiten dreier in dieser Saison ein. „Wir sind super froh über den Sieg. Es war ein schweres Spiel denn Speyer hat mit uns auf Augenhöhe gespielt. Wir konnten früh mit 2:0 in Führung gehen. Unsere Mannschaft hatte das Spiel zu Beginn im Griff. Paul Justinger hat das Ganze im Mittelfeld sehr gut organisiert. In der zweiten Halbzeit mussten wir mehrere brenzlige Situationen überstehen, aber unser Team hat eine gute Abwehrleistung gezeigt. Durch einen schönen Angriff konnten wir dann zum Glück den Siegtreffer erzielen. Es war eine super Leistung der Mannschaft “, analysiert Fabio Fuhs den Auftritt der U15 gegen Speyer.

SVE: Lean Trampert – Justus Molner, Felix Lauhoff, Athanasios Krallis, Louis Hermann (55. Benjamin Kowalik), Russel Kisoka (55. Sebastian Krag), Paul Justinger, Attila Yarsan (35. Julian Matheus), Nils Lambert, Till Zimmer, Szymon Siejka

Tore: 0:1 Atilla Yarsan (6.), 0:2 Justus Molner (9.), 1:2 Lorenzo Purpura (31.), 2:2 Elias Eichholz (40.), 2:3 Nils Lambert (55.)

Zuschauer: 100

 

Zweite Mannschaft Kreisliga B Trier/Saar: Eintracht Trier II – SSG Mariahof 2:2 (1:0)

Die zweite Mannschaft führt lange mit zwei Toren Vorsprung, muss sich aber am Ende mit einem Punkt im Topspiel zufriedengeben. „Unsere Mannschaft hat ein gutes Spiel gemacht. Wir haben das Spiel durch unser gutes Positions- und Passspiel dominiert. Die Mannschaft ist zurecht mit 2:0 in Führung gegangen. Das Manko war, dass wir den letzten Ball nicht sauber gespielt haben und die Führung höher ausgebaut haben. Zwei Tore in den letzten zwei Minuten ist sehr viel Pech. Die Gäste aus Mariahof hatten eigentlich das ganze Spiel über keine Torchance, schießen aber am Ende trotzdem zwei Tore“, so Trainer Timo Zeimet zum Spiel gegen Mariahof.

SVE II: Christian Weingaertner – Patryk Maciuch, Daniel Penth, Fabian Wey (79. Güner Agirdogan), Benjamin Siga, Mathis Homburg, John Richter (67. Mohamed Said), Janik Faldey, Ammar Zakari, Daniel Lentes, Kenneth Harrow (80. Fabrice Schirra)

Tore: 1:0, 2:0 Fabian Wey (20., 77), 1:2 Dennis Millen (89.) 2:2 Simon Blasius (90+2.)

Zuschauer: 150

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]