powered by deepgrey

Niederlage in Hessen – SVE verliert in Steinbach 1:4

Am vierten Spieltag der Regionalliga Südwest unterliegt Eintracht-Trier dem TSV Steinbach mit 1:4. Nach dem frühen Führungstreffer der Gastgeber erzielte Yannick Debrah kurz nach der Pause den zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich.

Im Vergleich zur 0:1-Niederlage gegen den SSV Ulm rückte Yannick Debrah für den gesperrten Dominik Kinscher in die Startelf.

Bereits nach 45 Sekunden gingen die Gastgeber in Front: Nach Vorarbeit von Serkan Firat versenkte Arif Güclü den Ball im langen Eck (1.). In der 12. Minute die erste gefährliche Möglichkeit für die Eintracht: TSV-Schlussmann Markus Scholz parierte einen Schuss von Gabriel Weiß, den Nachschuss setzte Jan Brandscheid aus kurzer Distanz über das Gehäuse (12.). Im weiteren Verlauf des ersten Durchgangs wurden die Gäste immer mutiger, taten sich aber schwer in der gut gestaffelten Hintermannschaft der Hessen Lücken zu finden. Nach rund einer halben Stunde zögerte TSV-Torwart Scholz beim Abstoß, Yannick Debrah lief ihn an und der folgende Pressball ging ans Außennetz (31.).

Nach der Pause der schnelle Ausgleich: Yannick Debrah setzte sich an der Außenlinie durch, zog nach innen und vollendete aus spitzem Winkel zum 1:1 (47.). Doch lediglich fünf Minuten später die erneute Führung für die Steinbacher: Nach einem Freistoß von Serkan Firat köpfte Arif Güclü zum 2:1 ein (52.). Danach taten sich die Moselstädter schwer nochmals gefährlich zu werden. In der 73. Minute setzte Sven König einen Freistoß knapp am Tor vorbei (73.). Eine Viertelstunde vor Schluss die Entscheidung: Danny Breitfelder verwertete eine Hereingabe zum vorentschiedenen 3:1 (75.). Den Schlusspunkt setzte wiederrum Danny Breitfelder mit dem 4:1-Endstand (86.).

Damit kassiert der SVE die dritte Niederlage in Folge. Weiter geht es am kommenden Sonntag mit dem Heimspiel gegen den 1. FSV Mainz 05 II. Anpfiff im Moselstadion ist um 14:00 Uhr.

TSV Steinbach Haiger: Scholz – Kircher, Kirchhoff, Kober, Strujic – Eismann (83. Bisanovic), Ampadu Wiafe (66. G. Korte) – Firat (76. Tehe), Stock, Owusu (46. Singer) – Güclü (66. Breitfelder)

Eintracht-Trier: Wieszolek – Kaluanga, Maurer, Thayaparan, Sinner – R. Garnier (81. Wrusch), Roth (81. Yavuz) – Weiß (43. Omosanya), Debrah (62. Siga), König – Brandscheid (62. Boesen)

Tore: 1:0 Güclü (1.), 1:1 Debrah (47.), 2:1 Güclü (52.), 3:1 Breitfelder (75.), 4:1 Breitfelder (86.)

Schiedsrichter: Timo Lämmle

Zuschauer: 1018

 

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]