powered by deepgrey

Spielbericht: Nächster knapper Auswärtssieg – Brandscheid-Tor erlöst SVE in Dillingen

Der nächste Auswärtssieg für die Eintracht. Der SVE gewinnt dank des Tores von Jan Brandscheid mit 1:0 beim FV Diefflen. Damit fahren die Moselstädter den vierten Sieg in Folge ein und bleiben weiter an Tabellenführer Wormatia Worms dran.

Eintracht-Cheftrainer Josef Cinar veränderte die Startaufstellung im Vergleich zum Nachholspiel in Dudenhofen auf drei Positionen. Jan Brandscheid, Linus Wimmer und Jason Thayaparan rückten für Christopher Bibaku, Edis Sinanovic und Fränz Sinner in die erste Elf.

Von Beginn an war der SVE um Spielkontrolle bemüht und hatte nach vier Minuten die erste Torchance: Sven König bediente Kevin Heinz, dessen Hereingabe knapp am langen Pfosten vorbei zischte (4.). In der 23. Minute meldeten sich die Gastgeber vor dem Tor von Denis Wieszolek an: Lukas Feka setzte einen Schuss knapp am Pfosten vorbei (23.). Nach rund einer halben Stunde unterlief FV-Torwart Francesco Migliara eine Heinz-Flanke, doch Linus Wimmer konnte am langen Pfosten daraus kein Kapital schlagen (33.). Bis zur Pause passierte bis auf einen Fallrückzieher von Wimmer, den Migliara sicher hielt, in einer mit viel Tempo geführten Partie nichts mehr.

Nach dem Seitenwechsel erhöhten die Gäste bei sommerlichen Temperaturen die Schlagzahl. In der 51. Minute scheiterte Sven König mit einem satten Schuss an Torwart Francesco Migliara (51.).  Beim anschließenden Eckball scheiterte Maurice Roth per Kopf am Pfosten (52.). Danach blieb die Eintracht spielbestimmend, ohne allerdings im letzten Drittel zwingend zu werden. Rund eine Viertelstunde vor Schluss die Erlösung für alle mitgereisten Eintracht-Fans: Jan Brandscheid verwertete eine Hereingabe von Yannick Debrah am langen Pfosten zur 1:0-Führung (74.). In der Schlussviertelstunde verwalteten die Gäste gekonnt den Vorsprung. Kurz vor Schluss hatte Sven König das 2:0 auf dem Fuß, doch wieder fand er in Migliara seinen Meister (88.).

FV Diefflen: Migliara – Lange (57. Baier), Eichmann, Kolodziej – Mielczarek, Fritsch – Folz (79. Güclü), Günes (57. Guss), Feka – Poß, Haase

Eintracht-Trier: Wieszolek – Kaluanga, Maurer, Thayaparan, Heinz – R. Garnier – Wimmer (77. Wrusch), Roth (84. Fischer), Kinscher (65. Debrah), König – Brandscheid (79. Bibaku)

Tor: 0:1 Brandscheid (74.)

Schiedsrichter: Florian Stahl

Zuschauer: 412

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]