powered by deepgrey

Jugend: U19 gewinnt 5:1 und kann nächsten Sonntag Meister werden – U15 mit Remis

Unsere U19 gewann am vergangenen Sonntag deutlich mit 5:1 gegen den SV Gonsenheim und kann am kommenden Sonntag im Heimspiel gegen den TSV Schott Mainz den Meistertitel klar machen. Unsere U15 trennte sich vom JFV Rhein-Hunsrück mit 1:1 und die U17 setzte sich im Rheinlandpokal gegen die SG 2000 Mülheim-Kärlich mit 3:0 durch. Die zweite Mannschaft siegte mit 4:2 in Euren und bleibt an Tabellenführer SG Igel-Liersberg dran.

A-Junioren-Regionalliga Meisterrunde: Eintracht-Trier – SV Gonsenheim 5:1 (2:1)

Im ersten Durchgang ließen die Trierer A-Junioren noch zahlreiche Chancen liegen. Trotzdem lag die Eintracht nach Treffern von Noah Herber (4.) und Noah Lorenz (22.) zur Pause mit 2:1 in Führung. Per Foulelfmeter waren die Gäste nach sieben Minuten zum zwischenzeitlichen Ausgleich gekommen.

„Im zweiten Durchgang war die Chancenverwertung dann gut“, resümierte Trainer Jan Stoffels. Janik Faldey per Elfmeter (54.) sowie Till Weber (61.) und Maxim Burghardt (82.) schraubten das Ergebnis im zweiten Durchgang in die Höhe. „Wir haben die zwei Wochen in den Osterferien genutzt, um das Aufbauspiel und die Entscheidungsfindung im letzten Drittel zu trainieren“, berichtete Stoffels. „Das hat die Mannschaft sehr gut umgesetzt und konnte sich dadurch hochwertige Chancen herausspielen. Die Truppe hat im Spiel nach vorne absolut überzeugt. Auch was das Zweikampfverhalten angeht, sind wir sehr zufrieden. Es war eines unserer besten Spiele. Es macht einfach Spaß, mit den Burschen zu arbeiten.“

Am kommenden Sonntag, 13 Uhr, können die weiterhin noch ungeschlagenen Trierer die Meisterschaft gegen den direkten Verfolger aus Schott Mainz nun endgültig perfekt machen.

SVE: Armin Olayo – Jannik Faldey, Ömer Kenan Yavuz, Noah Herber, Tobias Klein, Benjamin Siga (78. Jonas Brenner), Alex Famini, Till Weber (72. Lennart Poth), Faton Suljemani (72. Maxim Burghardt), Philipp Bauer (62. Max Herrig), Noah Lorenz (46. Noah Daragmeh)

Tore: 1:0 Noah Heber (4.), 1:1 Ndosi Exaurce Papeta (7., FE), 2:1 Noah Lorenz (22.), 3:1 Janik Faldey (54., FE), 4:1 Till Weber (61.), 5:1 Maxim Burghardt (82.)

 

C-Junioren-Regionalliga Abstiegsrunde: JFV Rhein-Hunsrück – Eintracht-Trier 1:1 (0:1)

Nach dem klaren 4:0-Erfolg im Rheinlandpokal gegen den JFV Rhein-Hunsrück haben sich die Trierer C-Junioren in der Liga gegen denselben Gegner nun schwer getan. „ Rhein-Hunsrück hat ein ganz anderes Gesicht gezeigt. Sie haben sehr laufstark, robust und vor allem willensstark agiert“, erklärte Trainer Christian Esch nach dem 1:1-Unentschieden. Zwar brachte Kenan Kocan die Eintracht nach schöner Vorarbeit von Leonard Petry früh in Führung, doch schon im ersten Durchgang musste SVE-Keeper Lennard Kieren seine Mannschaft mehrfach vor dem Ausgleich der Rhein-Hunsrücker bewahren.

Machtlos war der Schlussmann aber kurz nach der Halbzeit, als Enrico Geiß nach einem Eckball zum 1:1 traf. Zwar kam die Eintracht im weiteren Verlauf auch noch zu Torraumszenen, die besseren Chancen hatte jedoch der Gastgeber.

„Wir haben den Kampf im Endeffekt nicht angenommen“, bemängelte Esch. „Das Spiel war sehr hektisch und intensiv. Wir haben fußballerisch kaum Lösungen gefunden und uns dem Schlagabtausch mit langen Bällen angepasst. Trotzdem waren die Jungs bemüht und haben Vollgas gegeben.“

Nach dem kurzfristigen Ausfall des Spiels der ersten Mannschaft in Dudenhofen bekam die Trierer U15 zudem lautstarke Unterstützung von Anhängern der Blau-Schwarz-Weißen, die sich kurzerhand entschlossen hatten, zur Partie des Nachwuchses nach Kirchberg zu fahren. „Die Fans haben uns die gesamte Zeit über angefeuert. Für die Jungs war das ein tolles Erlebnis und sehr einschneidend. Der Verein wurde durch den Support toll repräsentiert“, freute sich auch der Trainer über die ungewohnte Unterstützung.

SVE: Lennard Kieren – Nils Gorges, Leonard Petry, Kenan Kocan (51. Mirza Rasiti), Lukas Steines, Samet Davutay, Davud Nasufi, Noah Dienhart, Constantin Merker, Tom Richter, Maximilian Marx

Tore: 0:1 Kenan Kocan (8.), 1:1 Enrico Geiß (40.)

 

Herren-Kreisliga C: TuS Trier Euren II – Eintracht-Trier II 2:4 (0:3)

SVE: Mario Büning – Alexander Heckel, Jonas Gottschalk, Güner Agirdogan (82. Marc Andre Jücker), Marc Schmid, Mohamed Abu Said, Kevin Kosmund, Leon Schmid, John Mike Richter, Abdel-Kader Noah Sani, Daniel Lentes

Tore: 0:1 John Mike Richter (22.), 0:2 Daniel Lentes (35.), 0:3 Daniel Lentes (44.), 1:3 Yannick Andreas (70.), 2:3 Emanuel Meyer (80.), 2:4 Daniel Lentes (90.)

 

weitere Ergebnisse:

U11: JSG Welschbillig – Eintracht-Trier 2:15 (1:4) (Kreispokal)

U10/U11: Eintracht-Trier U11 – Eintracht-Trier U10 14:1 (7:0)

U12: Eintracht-Trier – FSV Trier-Tarforst 8:0 (1:0)

U13: Eintracht-Trier – TuS Koblenz 2:3 (1:1)

U16: JFV Wolfstein WW/Sieg – Eintracht-Trier 1:2 (0:1)

U17: SG Mülheim-Kärlich – Eintracht-Trier 0:3 (0:0) (Rheinlandpokal)

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]