powered by deepgrey

Vorbericht: Startschuss in der Aufstiegsrunde – Eintracht-Trier hat den FV Dudenhofen zu Gast

Zum Auftakt in die Aufstiegsrunde empfängt Eintracht-Trier den FV Dudenhofen. Anpfiff im Moselstadion ist um 14:00 Uhr. Es sind noch ausreichend Tickets im Vorverkauf zu erwerben, die Geschäftsstelle öffnet am heutigen Freitag um 14:00 bis 15:30 Uhr zum Ticketverkauf.

„Bislang absolvieren wir eine gute Trainingswoche. Wir versuchen die Intensität hochzuhalten und wollen den Schwung vom Training mit ins Spiel nehmen. Das Ziel ist die drei Punkte in Trier zu behalten und mit einem guten Spiel in die Aufstiegsrunde zu starten“, ist Eintracht-Cheftrainer Josef Cinar mit der Vorbereitung bislang zufrieden.

Die Gäste aus Dudenhofen stehen zum Start der Aufstiegsrunde auf dem zehnten Tabellenplatz. Allerdings trennt die Mannschaft von Trainer Steffen Litzel lediglich zwei Punkte von Platz fünf. Im letzten Nachholspiel in Worms setzte der FV ein Ausrufezeichen und gewann nach 2:0-Rückstand mit 3:2 bei der Wormatia. Unter der Woche schied die Mannschaft aus dem Rhein-Pfalz-Kreis im Halbfinale des Südwestpokals nach einer 7:8-Niederlage im Elfmeterschießen gegen Regionalligist TSV Schott Mainz aus. „Dudenhofen zählt zu den besseren Teams in der Liga. Sie verteidigen sehr diszipliniert und sind sehr gut organisiert. Wir erwarten einen starken Gegner, wissen aber auch was wir können. Wenn wir unsere Leistung abrufen, bleiben die drei Punkte im Moselstadion“, rechnet Cinar mit einer engen Partie.

Weiterhin ausfallen werden die Langzeitverletzten Tim Garnier und Maurice Roth. Roth ist seit dieser Woche wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen, ein Einsatz am Samstag kommt aber noch zu früh. Henk van Schaik hat sich im Spiel gegen Karbach eine Knorpelverletzung im Knie zugezogen und muss operiert werden. Damit fällt der Niederländer mehrere Wochen aus. Daniel Ternes und Jens Schneider werden aufgrund einer Corona-Infektion ebenfalls nicht zur Verfügung stehen und Benjamin Siga fällt aufgrund von Knieproblemen aus. Edis Sinanovic ist nach seiner roten Karte in Kaiserslautern noch eine weitere Partie gesperrt. Erstmals eine Option für den Kader ist Neuzugang Linus Wimmer, der nach überstandener Meniskusverletzung wieder voll belastbar ist.

Anpfiff ist um 14:00 Uhr. Die Tageskassen und Stadiontore öffnen um 12:30 Uhr. Im Stadion gilt weiterhin die 3G-Regelung. Zutritt erhalten somit alle Personen, die genesen oder vollständig geimpft sind oder einen zertifizierten, tagesaktuellen Negativ-Test vorlegen können. Das Abstandsgebot entfällt ebenso wie die Kontakterfassung für alle Zuschauer. Zudem gilt die Maskenpflicht im gesamten Stadion inkl. VIP-Bereich nicht mehr. Dennoch empfiehlt Eintracht-Trier ausdrücklich das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung an Stellen im Stadion, an denen viele Menschen zusammentreffen (Einlass, Essensstände, Toiletten, VIP-Bereich, etc.).

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]