powered by deepgrey

Rückblick auf das Testspiel gegen den FC Karbach

Eintracht-Trier hat nach dem letzten Nachholspiel gegen Hassia Bingen am gestrigen Samstag ein Testspiel gegen den FC Karbach bestritten. Die Mannschaft von Josef Cinar unterlag nach einer starken ersten Halbzeit mit 2:3 auf dem Quintinsberg. Am 19. März startet die Aufstiegsrunde mit einem Heimspiel gegen den FV Dudenhofen.

Personell fehlte Sven König angeschlagen (umgeknickt im Training). Henk van Schaik überstreckte sich das Knie eine Viertelstunde vor Schluss und konnte nicht weitermachen. Damit musste die Eintracht die letzten fünfzehn Minuten in Unterzahl beenden. Yannick Debrah wurde mit leichten Oberschenkelproblemen vorsichtshalber ausgewechselt.

Bereits nach drei Minuten gingen die Gastgeber durch Linus Peuter mit 1:0 in Führung. Danach drehten Jan Brandscheid (14.) und Yannick Debrah (18.) binnen vier Minuten das Spiel zum 2:1-Halbzeitstand für die Moselstädter. „Die erste Halbzeit haben die Jungs einen richtig guten Eindruck hinterlassen. Wir sind zwar in Rückstand geraten, haben aber danach die Spielkontrolle gehabt. Nachdem 0:1 haben wir uns viele Torchancen erspielt und hätten zur Pause höher als 2:1 führen müssen“, war Eintracht-Cheftrainer Josef Cinar mit der Leistung im ersten Durchgang mehr als einverstanden.

Im zweiten Abschnitt wechselte der SVE auf neun Positionen und Coach Cinar experimentierte auf einigen Positionen. Tobias Jakobs (54.) und Ostian Fortuney Bowen (62.) sorgten für den 3:2-Endstand für die Gastgeber. „In der zweiten Halbzeit haben wir etwas experimentiert und sind ein gewisses Risiko eingegangen. Die Gastgeber wurden etwas besser und wir haben nicht mehr ins Spiel gefunden. Dazu mussten wir die letzte Viertelstunde in Unterzahl bestreiten“, bewertete Cinar die zweiten 45 Minuten.

Aufstellung SVE:

Wieszolek (46. Olayo) – Heinz (46. Van Schaik), Maurer (46. Fischer), Thayaparan, Kaluanga, Wrusch (46. Brodersen), R. Garnier (46. Kinscher), Sinanovic (46. Amberg), Debrah (46. Wimmer), Esmel (46. Kahyaoglu), Brandscheid (46. Bibaku)

Tore: 1:0 Peuter (3.), 1:1 Brandscheid (14.), 1:2 Debrah (18.), 2:2 Jakobs (54.), 3:2 Fortuney Bowen (62.)

 

 

 

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]