powered by deepgrey

Eintracht-Trier und Juri Amidon lösen Vertrag auf – Amidon wechselt zum FC Homburg II

Eintracht-Trier und Juri Amidon gehen ab sofort getrennte Wege. Der noch bis zum 30.06.2023 datierte Vertrag wird im gegenseitigen Einvernehmen aufgelöst. Amidon wechselt zum Saarlandligist FC Homburg II.

„Mein Weg führt mich nach 3 1/2 Jahren als Spieler von Eintracht-Trier weiter. Ich habe hier viel Erfahrung auf hohem Niveau sammeln dürfen. Jedoch ist es vor allem als junger Spieler wichtig, Spielpraxis zu sammeln. Deshalb habe ich mich für die U23 des FC 08 Homburg entschieden. Ich bedanke mich beim Verein, den Fans und besonders der Mannschaft für die prägende Zeit und wünsche der Eintracht viel Erfolg für die Aufstiegsrunde“, ist Amidon dem Verein sehr dankbar.

 Amidon kam in der laufenden Saison in der Oberliga zu einem Kurzeinsatz beim Auswärtsspiel in Koblenz. Im Rheinlandpokal absolvierte der 20-jährige zwei Partien, davon ein Spiel von Anfang an. Der gebürtige Trierer wechselte 2018 nach der U17 von der TuS Mosella Schweich zum SVE und absolvierte zwei U19-Regionalligajahre im Eintracht-Dress. Zur Saison 2020/2021 erhielt er dann seinen ersten Vertrag.

Eintracht-Trier dankt Juri Amidon für seinen Einsatz und wünscht ihm für seine sportliche und private Zukunft alles Gute.

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]