powered by deepgrey

Vorbericht: Nachholspiel in Engers – Eintracht-Trier im Stadion am Wasserturm gefordert

Im Nachholspiel des 6. Spieltags ist Eintracht-Trier am Mittwochabend in Engers zu Gast. Anpfiff im Stadion am Wasserturm ist um 19:30 Uhr.

Der SVE reist mit einer Serie von sieben ungeschlagenen Ligaspielen in Folge an und wird alles daran setzen diese Serie fortzusetzen. „Wir haben das Spiel gegen Kaiserslautern aufgearbeitet und richten ab heute unsere volle Konzentration auf das Auswärtsspiel in Engers“, legt Eintracht-Cheftrainer Josef Cinar die volle Konzentration auf das Nachholspiel.

Die Gastgeber stehen nach dem 2:1-Sieg am vergangenen Samstag gegen den FC Karbach auf dem sechsten Tabellenplatz und haben nach dem schwachen Saisonstart aus den letzten sechs Spielen fünf Siege eingefahren. „Uns erwartet ein schweres Auswärtsspiel bei einem Gegner, der sehr viele erfahrene Spieler in den eigenen Reihen hat. Engers ist physisch sehr stark und bei Standardsituationen brandgefährlich“, weiß Cinar um die Stärke der Gastgeber.

Personell werden weiterhin Tim Garnier, Maurice Roth und Ömer Kahyaoglu ausfallen. Leonel Brodersen hat wieder angefangen zu trainieren, ein Einsatz gegen Engers kommt aber noch zu früh.  Fränz Sinner wird ebenfalls nicht zur Verfügung stehen, der 18-jährige Verteidiger ist an die Junioren-Nationalmannschaft von Luxemburg abgestellt.

Anpfiff in Engers ist um 19:30 Uhr. Es wird Vorort eine Tageskasse geben, die Kassen öffnen um 18:00 Uhr. Es gilt die 3G Regel. Gästefans erhalten nur Zugang am Eingang am Wasserturm. Der Gastgeber bittet um eine frühzeitige Anreise.

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]