powered by deepgrey

Rückblick: Die wichtigsten Themen der Jahreshauptversammlung 2021

Am Montagabend um 19:05 Uhr fand in den Räumlichkeiten von Eintracht-Partner FourSide Plaza Hotel Trier die jährliche Mitgliederversammlung des SVE statt. 85 stimmberechtigte Mitglieder waren anwesend. Alle wichtigen Themen der MV gibt es hier kurz zusammengefasst:

Wahlen: Der Vorstand wurde einstimmig im Amt bestätigt. Hinzu kommt Ingo Berens als fünftes Vorstandsmitglied. Der Beirat ist ebenfalls wiedergewählt worden, auch hier kommt mit Stefan Lambert ein neues Mitglied hinzu. Die Kassenprüfer Ernst Ambre und Willi Fettes und der Fanbeirat um Christophe Acloque, Eva Schneider und Patrick Mohr wurden auch für die nächsten zwei Jahre gewählt.

Anträge/Satzungsänderungen: Alle im Vorfeld eingereichten Satzungsänderungen und Anträge durch Vorstand und Mitglieder wurde zugestimmt. Die neue Satzung werden wir zeitnah über unsere Homepage zum Download bereitstellen.

Sportliche Situation: Der Verein befindet sich sportlich auf dem richtigen Weg und hat eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit dem Trainerteam. Es stehen aktuell 14 Spieler aus der Region im Kader, wodurch Identifikation geschafft wird. Dieser Weg steht darüber hinaus für Kontinuität und ist langfristig ausgerichtet.“ Wir wollen nicht mehr, dass zehn Spieler gehen und zehn Neue kommen. Wir wollen mit unseren Spielern, die sich voll mit dem Verein identifizieren,langfristig arbeiten“, bekräftigte Alfons Jochem die Ausrichtung. Die zweite Mannschaft soll nach und nach in höhere Ligen geführt werden.

Jugend: Der Verein ist seit diesem Jahr wieder Ausbildungsverein im Aufbau und hat mit Andreas Schäfer einen kompetenten Jugendleiter dazu gewonnen. Das Fernziel ist ein Nachwuchsleistungszentrum aufzubauen. Dazu fehlt allerdings noch ein Kunstrasenplatz im Moselstadion. Auch zukünftig soll die Jugendarbeit die Basis sein und talentierte Nachwuchsspieler mit Verträgen ausgestattet werden.

Finanzen: Der Verein hat in den vergangenen drei Geschäftsjahren ein positives Ergebnis erzielt. Die Schuldenlast beläuft sich auf einen mittleren sechsstelligen Betrag, was jedoch keine Auswirkung auf die Liquidität des Vereins hat.

Fans: Das Verhältnis zu den Fans hat sich die letzte Zeit enorm gebessert, was auch der Fanbeirat bestätigte. Es gibt regelmäßige Treffen und es erfolgt ein konstruktiver Austausch zwischen Verein und Fans. Die Fanszene ist gerade in der Coronazeit zusammengerückt und hat durch viele Aktionen den Verein und wohltätige Organisationen (finanziell) geholfen.

Ehrungen: 25 Jahre: Chris­ti­an Schmitz, An­dre­as Dolchyn, Franz Pe­ter Bas­ten, Mi­cha­el Palm, Chris­ti­an Fried­rich Thön­nes, Tors­ten Schlecht, Tim Britz, Ri­car­do Kre­chel, Tho­mas Metz­ger, Uwe Metz­ger, Wer­ner Schaack, Wil­li Fet­tes und Rai­ner Kranz­dorf. 40 Jahre: Chris­ti­an Hart­mo­nd, Theo Tho­net, Tho­mas Mock, Hel­mut Bill und Horst Frie­den. 60 Jahre: Hans Herres. 75 Jahre: Heinrich Müller

Stellvertretend für die harmonische Stimmung in der Versammlung brachte Alfons Jochem in seiner Rede zum Ausdruck „Wir sagen Morgen kann kommen“.

 

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]