powered by deepgrey

4:1-Sieg in Salmrohr – SVE behält im Salmtalstadion die Oberhand

Eintracht-Trier gewinnt das vierte Saisonspiel mit 4:1 beim FSV Salmrohr. Nach der Pausenführung durch Jan Brandscheid, sorgten Sven König mit einem Doppelpack und Tim Garnier für den deutlichen Sieg.

Die erste Möglichkeit des Spiels hatte Jan Brandscheid, sein Heber über Torwart Tim Kieren ging knapp über das Tor (9.). In der 25. Minute die Führung für die Eintracht. Sven König steckte zum durchstartenden Brandscheid durch, der vermeintlich von Linienrichter Felix Reiser zurück gewunken wurde, doch der Schiedsrichter Patrick Kessel entschied nicht auf Abseits und Brandscheid nutzte die Konfusion aus und schob zum 1:0 ein. Nach rund einer halben Stunde die nächste Chance für die Gäste, Dominik Kinscher setzte einen Schuss knapp am linken Pfosten vorbei (31.). In der 37. Minute parierte Denis Wieszolek eine gefährliche Bogenlampe von Anton Moroz.

Nach der Pause köpfte Jonas Amberg nach einer Flanke von Kevin Heinz drüber (53.). Nach gut einer Stunde erhöhten die Moselstädter auf 2:0, Sven König vollendete ein Zuspiel von Kevin Heinz aus acht Metern platziert im unteren Eck (62.). Rund fünf Minuten später der nächste Abschluss, Sven König scheiterte mit einem Schuss aus rund 15 Metern knapp (67.). Knapp zehn Minuten vor Schluss der Anschlusstreffer, Marco Unnerstall verwertete einen zu kurz abgewehrten Ball aus zehn Metern zum 1:2 (79.). Doch der SVE ließ sich nicht aus der Ruhe bringen und Tim Garnier sorgte vier Minuten vor dem Ende für das vorentscheidende 3:1 (86.). Kurz vor dem Abpfiff stellte Sven König nach einem unnachahmlichen Solo den 4:1-Endstand her (89.)

FSV Salmrohr: Kieren – Abend (34. Lames), Giwer, Umlauf, Meyer – Bartsch – Bidon (65. Unnerstall), Pinna, Schulz, Moroz (65. Kirsch) – Thul

Eintracht Trier: Wieszolek – Kaluanga (42. Fischer), Maurer, van Schaik, Heinz – R. Garnier – Amberg (58. Kahyaoglu), T. Garnier, Kinscher (87. Thayaparan), König – Brandscheid (63. Bibaku)

Tore: 0:1 Brandscheid (25.), 0:2 König (62.), 1:2 Unnerstall (79.), 1:3 T. Garnier (86.), 1:4 König (89.)

Schiedsrichter: Patrick Kessel

 

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]