powered by deepgrey

Auftaktsieg gegen Eisbachtal – Kinscher sorgt mit einem Freistoß für den späten Erfolg

Eintracht-Trier gewinnt das Auftaktspiel gegen die Sportfreunde Eisbachtal mit 1:0. Vor 924 Zuschauern gelang dem eingewechselten Dominik Kinscher in der Schlussminute mit einem Freistoß aus knapp 25 Metern das entscheidende Tor.

Von Beginn an tat sich der SVE schwer gegen die tiefstehenden Gäste. In der 14. Minute hatte Tim Garnier die erste gefährliche Möglichkeit. In der 28. Minute verfehlte ein Freistoß von Jan Brandscheid das Tor knapp. Die erste Chance der Gäste resultierte aus der 39. Minute, Luis Hesse setzte seinen Schuss aus dem Rückraum zu hoch an. Kurz vor der Pause parierte Gästetorwart Luka Schuhmacher gegen Christopher Bibaku, der nach einer Flanke von Kevin Heinz an den Ball kam (45.).

Nach der Halbzeit dauerte es bis zur 53. Minute, ehe Tim Garnier mit einem Kopfball die nächste Möglichkeit hatte. Nach rund einer Stunde vereitele Denis Wieszolek gegen Johannes Moog den Rückstand (58.). In der 78. Minute leitete Dominik Kinscher mit einem Schuss nach Zuspiel von Sven König die Schlussoffensive ein. In der 90. Minute dann der erlösende Treffer für die Gastgeber, Dominik Kinscher zirkelte einen Freistoß aus 25 Metern ins Tor.

Eintracht Trier: Wieszolek – Kaluanga, Thayaparan, van Schaik, Heinz – R. Garnier – Brandscheid (59. Sinanovic), T. Garnier (58. Kinscher), Roth (85. Amberg), Kahyaoglu (65. König) – Bibaku

Sportfreunde Eisbachtal: Schuhmacher – Jost, Jung, Hundhammer, Heene, Tuchscherer (69. Tautz) – Leber (46. Duchscherer), Brühl (90./+1 Stahlhofen), Hesse – Moog, Max. Hannappel (81. Trabusch)

Tor: 1:0 Kinscher (90.)

Schiedsrichter: Christoph Busch

Zuschauer: 924

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]