powered by deepgrey

„Auch an der Seitenlinie auf Kontinuität setzen“ – Trainerteam Kuduzovic und Pfaff verlängern bis 2023

Eintracht-Trier stellt auch an der Seitenlinie für die nächsten zwei Jahre die Weichen. Nach der Verlängerung von Cheftrainer Josef Cinar haben auch das Trainerteam um Fahrudin Kuduzovic und Torwarttrainer Jochen Pfaff ihre Verträge um zwei weitere Jahre verlängert.

„Wir sind froh auch mit Faz und Jochen verlängert zu haben, das Trainerteam harmoniert sehr gut und bringt die Kompetenz mit, die wir uns wünschen. Wir wollen nicht nur auf dem Platz, sondern auch an der Seitenlinie auf Kontinuität setzen“, freut sich Sportvorstand Horst Brand über die Verlängerungen.

Im Januar 2011 wechselte der gebürtige Bosnier Kuduzovic, der auch die englische Staatsbürgerschaft besitzt, vom irischen Verein Dundalk FC an die Mosel, wo er sich schnell einen Ruf als Publikumsliebling erarbeitete. Der ehemalige Mittelfeldspieler wurde einst bei Derby County ausgebildet und spielte nach seinem Abschied von Eintracht-Trier im Sommer 2014 noch vier Jahre im Nachbarland Luxemburg, wo er in der Saison 2018/19 erfolgreich den Zweitligist Blue Boys Mühlenbach als Cheftrainer betreute und mit dem Team den Aufstieg in die BGL Ligue schaffte. „ Es macht mir große Freude mit unserem Trainerteam zu arbeiten. Für mein Leben und meine Trainerkarriere gab es keine andere Entscheidung, als den gemeinsamen Weg weiterzugehen. Es liegen spannende Zeiten vor uns und wie ich immer sage: Jetzt beginnt die harte Arbeit“, gab es für Kuduzovic keine andere Option, als bei den Moselstädtern zu bleiben.

Seit März 2018 fungiert indes Jochen Pfaff bereits als Torwarttrainer beim SVE. Der 48-jährige ist zudem aktuell noch Trainer des SV Reiskirchen in der Landesliga Ost und bringt nicht nur als Torwarttrainer seine Kompetenz ein. In der Vergangenheit trainierte Pfaff knapp zweieinhalb Jahre den SV Nanz-Dietschweiler.

 

 

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]