powered by deepgrey

U19 setzt sich an die Tabellenspitze – zweite Mannschaft spielt Remis

Die Erfolgsserie unserer U19 geht weiter. Mit 5:1 gewann die Mannschaft von Trainer Jan Stoffels gegen den FC Homburg und setzt sich dadurch an die Tabellenspitze. Unsere U15 verlor gegen den 1. FC Kaiserslautern mit 1:3, siegte aber bereits am Mittwoch bei der JFG Saarlouis/Dillingen mit 3:1. Die zweite Mannschaft trennte sich von der SG Langsur II mit 2:2.

U19: SV Eintracht Trier 05 – FC 08 Homburg 5:1 (2:1)

Obwohl der FC Homburg auf dem Moselstadion-Kunstrasen mit 1:0 in Führung lag, ließen sich die Gastgeber nicht beirren und fuhren ihren fünften Sieg im fünften Spiel ein. Meris Dervisevic und Luca Herrig drehten die Partie noch vor der Pause. Nach dem Seitenwechsel erhöhten Fränz Sinner mit einem Doppelpack und erneut Dervisevic zum deutlichen 5:1-Endstand.

„Die Mannschaft hat den frühen Rückstand gut verdaut und sich davon nicht beeindrucken lassen“, resümierte Trainer Jan Stoffels. „Wir haben uns zahlreiche Chancen herausgespielt und dann auch schöne Tore erzielt. Es hat Spaß gemacht zuzuschauen. Die Jungs haben das richtig gut gemacht.“ Trotzdem will man sich in Trier auf der momentanen Tabellenführung nicht ausruhen, sondern weiter hart arbeiten. „Wir versuchen uns stetig weiterzuentwickeln. Wenn wir weiter so arbeiten, sind wir auf einem guten Weg“, so Stoffels.

SVE: Luca Merling – Janik Faldey, Emre Erkus, Luca Herrig (79. Leon Pandozzi), Meris Dervisevic, Noah Daragmeh (65. Max Herrig), Ruben Goncalves, Fränz Sinner, Timo Reiland (70. Eldin Cikotic), Jens Schneider, Ömer Yavuz (75. Ahmed Mohamed)

Tore: 0:1 unbekannt, 1:1/4:1 Meris Dervisevic (29./60.), 2:1 Luca Herrig (35.), 3:1/5:1 Fränz Sinner (55./75.)

 

U15: SV Eintracht Trier 05 – 1. FC Kaiserslautern 1:3 (0:2)

Nachdem die U15 der Eintracht unter der Woche mit 3:1 gegen JFG Saarlouis/Dillingen gewinnen konnte, ging es für die Elf des Trainergespanns Davran/Gottschalk gegen die Altersgenossen des 1. FC Kaiserslautern. Nach 70 Minuten Spielzeit mussten sich die Jungs mit der Porta auf der Brust mit 1:3 geschlagen geben, wobei der einzige Trierer Treffer in der 68. Minute durch Maximilian Hommes fiel.

„In der ersten Hälfte konnten wir dagegenhalten und haben spielerisch wieder gute Aktionen gehabt, sodass wir dort wieder ansetzen werden – auch, wenn wir mit einem 0:2 in die Pause gingen, der komplett unnötig war“, resümierten die beiden Trainer.

„In der zweiten Hälfte hat uns das Aufbäumen gefehlt, und wir konnten keine richtige Durchschlagskraft erzeugen. Das Ergebnis geht in Ordnung.“

SVE: Connor Caras (21. Dominic Grün) – Linus Biringer (35. Denis Kryeziu), Maximilian Hommes, Luca Behr, Malte Apel (55. Jamal Braick), Noah Erasmy, Matteo Heinz, Noah Tuneke, Dennis Reiss (27. Luca Clemens), Jannis Bleidt, Bastian Neises

Tore: 0:1/0:2/0:3 unbekannt (13./29./59.), 1:3 Maximilian Hommes (68.)

 

Herren Kreisliga C: Eintracht-Trier II – SG Langsur II 2:2 (1:0)

,,Unter dem Strich geht das 2:2 in Ordnung. Wir haben gegen eine Mannschaft die auch oben mitspielen wird einen Punkt mitgenommen, da müssen wir dann auch mal mit dem Unentschieden zufrieden sein. Jetzt beginnen die Vorbereitungen auf das Spitzenspiel gegen Kenn”, sagte ein nicht unzufriedener Trainer Stefan Fleck nach Spielschluss. Kurz vor der Pause brachte Aziz Kahyaoglu die Gastgeber verdient in Führung (45.). Im zweiten Durchgang glich Dennis Becker für die Gäste aus (51.), ehe sechs Minuten später Marc Andre Jücker die Moselstädter wieder in Führung brachte (57.). Nach einem verunglückten Abschlag war es Peter Haffinger, der den 2:2-Endstand herstellte (65.).

Startelf: Meyer – Danielyan, Fleck, Wegner, Agirdogan (c), A. Kahyaoglu, Bock, Jücker, Lentes, Schmid, Göttermann

Tore: 1:0 A. Kahyaoglu (45.), 1:1 Becker (51.), 2:1 Jücker (57.), 2:2 Haffinger (65.)

 

B-Junioren-Regionalliga/Vorschau: 1.FC Kaiserslautern II – Eintracht-Trier Mittwoch, 19:00 Uhr

Nachdem die B-Junioren der Eintracht am Wochenende regenerieren konnten, muss die Mannschaft des Trainerduos Lorenz/Nouri morgen beim 1. FC Kaiserslautern II antreten. Während die Gastgeber mit sieben Punkten gestartet sind, konnte die Eintracht die letzten drei Spiele in Folge gewinnen.

„Wir hatten jetzt etwas länger Zeit und konnten angeschlagenen Spielern die nötige Zeit zur Genesung geben“, berichtet Marcel Lorenz. Bis auf den Langzeitverletzten Sahan Yavuz werden alle Spieler in der Pfalz dabei sein. „Wir wollen unsere gute Form und die mannschaftliche Geschlossenheit mit nach Kaiserslautern nehmen und weiter befreit aufspielen. Wenn wir alles abrufen können, sind wir nicht chancenlos. Es ist unser Ziel, etwas mitzunehmen“, sagt Lorenz selbstbewusst.

 

weitere Ergebnisse:

U10: SG Fidei 2015 – Eintracht-Trier II 0:15 (Kreispokal)

U15-Regionalliga: JFG Saarlouis/Dillingen – Eintracht-Trier 1:3

U12: Eintracht-Trier II – JSG Hetzerath 6:0

U13: Spvgg. EGC Wirges – Eintracht-Trier 1:3

U16: SG 06 Betzdorf – Eintracht-Trier II 0:4

U14: Eintracht-Trier II – TuS Koblenz II 3:2