powered by deepgrey

U17 und U19 gewinnen jeweils gegen Worms – U15 und U14 verlieren

U19: Wormatia Worms – SV Eintracht Trier 1:2 (0:1)

Bei heißen Temperaturen und schwierigen Platzbedingungen hat sich die U19 auch bei der Wormatia in Worms drei Punkte gesichert. Dabei ließen die Gäste in der ersten Halbzeit zahlreiche Chancen durch Jens Schneider, Noah Daragmeh und Emre Erkus liegen. Nach einer schönen Einzelleistung von Schneider ging das Team von Trainer Jan Stoffels in der 19. Minute dann aber doch in Führung. Im zweiten Durchgang erhöhte Daragmeh nach einem Freistoß per Kopf auf 2:0. Am Ende mussten die Trierer dann doch noch einmal zittern, als Jakob Pollok nach einem Ballverlust des SVE zum Anschluss traf. ,, Danach wurde es noch einmal ein bisschen eng, aber unterm Strich haben wir verdient gewonnen”, zeigte sich Stoffels hinterher zufrieden. ,,Wir sind froh, dass wir die schwierige Auswärtshürde nehmen konnten”, so Stoffels abschließend. Das erste Saisonspiel gewann die U19 mit 2:1 gegen Gonsenheim.

Aufstellung: Merling, Sinner, Reiland (88. Cikotic), Mohamed, Erkus, Herrig, Ganser (83. Pandozzi), Yavuz, Schneider (84. Kssouri), Daragmeh (73. Goncalves), Dervisevic

Tore: 0:1 Schneider (19.), 0:2 Daragmeh (67.), 1:2 Pollok (90.+2)

U17: SV Eintracht Trier – Wormatia Worms 2:1 (2:1)

Nach einer knappen 0:1-Niederlage in Gonsenheim zum Start haben die B-Junioren am Samstag ihren ersten Dreier der Saison eingefahren. Till Weber und Nico Hansen hatten das Team von Trainer Marcel Lorenz dabei mit 2:0 in Führung gebracht, ehe die Gäste aus Rheinhessen kurz vor Ende der ersten Hälfte trafen. ,,Wir haben es versäumt, das Spiel frühzeitig zu entscheiden. Eigentlich hätten wir mit einer höheren Führung in die Pause gehen müssen”, resümierte Lorenz. ,, So wurde es bis zu letzten Minute ein spannendes und packendes Spiele, das wir verdient gewonnen haben. Man hat unter der Woche gemerkt, dass die Mannschaft die ersten drei Punkte einfahren will. Ein großes Kompliment an die Jungs, die bis zur letzten Minute den Kampf angenommen haben und spielerisch gute Aktionen hatten”, so Lorenz, der inzwischen nicht mehr alleine an der Seitenlinie steht. Nina Nouri, die Schwester des ehemaligen Bundesliga-Trainers Alexander Nouri, ist zum SVE zurückgekehrt und fungiert seit vergangener Woche als Co-Trainer.

Aufstellung: Becker, Kryeziu, Bauer (36. Wegner), Burghardt, Herber, Lorenz (80.+2 Lintzen), Cillien (66. Grzeskowiak), Brenner, Hansen, Sulejmani, Weber (77. Naji)

Tore: 1:0 Weber (11.), 2:0 Hansen (32.), 2:1 (40.)

U15: SV Eintracht Trier – FC Speyer 0:4 (0:2)

,, In der ersten Halbzeit haben wir es nicht schlecht gemacht und hatten in den ersten 30 Minuten auch mehr Spielanteile und die Kontrolle. Deshalb ist es schade, dass man sich durch zwei individuelle Fehler die Halbzeit zunicht gemacht hat”, erklärte das Trainerteam Davran/Gottschalk. In der zweiten Halbzeit lief die Eintracht unermüdlich an, wobei Speyer regelmäßig Konter fahren konnten. ,, In der zweiten Hälfte waren die Gäste einfach stärker, das muss man so sagen. Wir werden mit den Jungs die Videoanalyse durchgehen, um das Positive am nächsten Samstag gegen Wirges mitzunehmen und die weniger wünschenwerten Aspekte versuchen abzustellen.”

Aufstellung: Grün, Schulten (36. Biringer), Hommes, Erasmy, Neises, Heinz, Yushkevich (36. Kryeziu), Apel, Clemens (56. Schneider), Filipe (36. Gretschel), Tuneke

Tore: 0:1 Kiesel (29.), 0:2 Bornewasser (33.), 0:3 Bourzik (43.), Kerboub (60.)

weitere Ergebnisse:

U16: SV Eintracht Trier II – JFV Vulkaneifel 2:1 (1:0)

U14: Ahrweiler BC – SV EIntracht Trier II 2:0 (1:0)

U12: SV Eintracht Trier II – TuS Mosella Schweich 2:0 (1:0)

U10: SV Eintracht Trier II – JSG Saar-Mosel Krettnach 16:0 (8:0)