powered by deepgrey

Aktuelle Infos zum Ticketing/ Zuschauer/ Hygienekonzept

Weiterhin sind die Entwicklungen im Hinblick auf die Corona-Pandemie sehr schnelllebig und von Tag zu Tag gibt es neue Anpassungen, die auch wir in unseren Konzepten und Planungen vornehmen müssen. Um euch alle auf dem Laufenden zu halten, gibt es anbei einen weiteren Überblick mit den wichtigsten Punkten.

1. Hygienekonzept

Das Hygienekonzept des Vereins zwecks Ausnahmegenehmigung und einer Mehrzulassung von Zuschauern im Stadion liegt seit mehreren Wochen den Behörden der Stadt Trier vor. Aus medizinischer Sicht gab es mehrere gute Gespräche mit dem Gesundheitsamt und einige kleine Anpassungen. Die Zuständigkeit in der Zulassung des Konzepts obliegt dem Ordnungsamt der Stadt Trier. Hier gibt es noch keine Entscheidung, ob das Konzept in der Form genehmigt wird oder nicht. Des Weiteren werden ständig neue Entwicklungen einbezogen, um die Situation zu bewerten. Auch das Hygienekonzept beinhaltet Verschärfungen oder Lockerungen, wenn sich die 7-Tage Inzidenz verändert. Entsprechend kann es zu Veränderungen der zugelassen Zuschauerzahl im Saisonverlauf kommen.

2. Aktuelle Kapazität

Ohne Ausnahmegenehmigung (ca. 600 Plätze, aller Voraussicht nach nur Sitzplatz – weiterhin ist der SVE bemüht um Stehplätze) liegt die Anzahl der zugelassenen Zuschauer weiterhin bei 350 Personen. Spieler, Betreuer, Trainer und Schiedsrichter zählen nicht zu diesem Personenkreis. Bei einer Anzahl von knapp 140 Sponsorenkarten und derzeit ca. 180 Anträgen von Sitzplatzdauerkarten sind aktuell noch 30 Dauerkarten im freien Verkauf.  In der Oberliga wurde sich unter den Vereinen darauf verständigt, jedem Gästeteam fünf Karten pro Spiel zur Verfügung zu stellen. Diese werden in der Regel an SVE-TV oder Vereinsoffizielle vergeben. Wie der Vorverkauf gehandhabt wird, obliegt immer dem gastgebenden Verein. Hier wird der SVE über die offiziellen Kanäle immer informieren, was der Gastgeber im Hygienekonzept vorsieht.

3. Wunschplätze/ Vorverkauf

Leider können wie vorab bereits bekanntgeben keine Wunschplätze berücksichtigt werden. Der Verein gibt sich große Mühe, möglichst viele Interessen zusammenzufügen. Oberste Priorität hat jedoch das Einhalten der Mindestabstände. Alle Zuschauer/innen dürfen ausschließlich auf den Ihnen zugewiesen Plätzen sitzen. Personen einer Haushaltsgruppe dürfen aktuell zusammensitzen. Das zum Zeitpunkt des jeweiligen Spiels geltende Hygienekonzept ist unbedingt einzuhalten. Aufgrund der Auslastung wird es bis zu einer Lockerung keine Tickets an der Tageskasse geben.

4. Arbeitskarten/ Freikarten

Auch im Bereich der Arbeitskarten erfolgen in dieser Saison zunächst Restriktionen. Unter anderem erhalten Jugendspieler, Schiedsrichter und weitere Offizielle keine Freikarten. Wer eine Arbeitskarte für den Spieltag benötigt, muss diese unter berens@eintracht-trier.com beantragen (gilt auch für Pressevertreter). Die Anzahl der Arbeitskarten wird auf das Nötigste reduziert. Wir bitten auch hier um Verständnis für die aktuelle Situation. Sollten neue Hygiene- und Gesundheitsvorgaben es ermöglichen, dass mehr Zuschauer zu Spielen zugelassen werden können, werden weitere Arbeitskarten zugeteilt.

5.  Mehrwertsteuer

Jahreskarten und Saisonkarten stellen nach herrschender Meinung Vorauszahlungen für eine einheitliche Leistung dar. Solche Leistungen werden regelmäßig für einen genau definierten Zeitraum abgeschlossen. Die Überlassung der Eintrittskarte stellt eine Dauerleistung dar, die mit Ablauf des Berechtigungszeitraums erbracht wird. Der Umsatz wird jeweils erst mit Ablauf der Spielsaison ausgeführt. Bei Zahlung zu Beginn des Leistungszeitraums entsteht Umsatzsteuer aufgrund der Vereinnahmung (Vorauszahlung); die Leistung ist aber erst am Ende der Laufzeit ausgeführt. Das Ende des Leistungszeitraums ist der 30.06.2021. Nach aktueller Gesetzeslage beträgt der Umsatzsteuersatz dann wieder 19%, so dass die Dauerkarten mit 19% Umsatzsteuer zu berechnen und zu verkaufen sind.

6. SVE-TV

Aufgrund der Tatsache, dass viele potenzielle Besucher zunächst nicht ins Moselstadion kommen, wird das Team von SVE-TV sich bemühen, auch bei Heimspielen einen Livestream in gewohnt hoher Qualität zur Verfügung zu stellen. Das Ganze läuft weiterhin auf ehrenamtlicher Basis und lebt von einem enormen Aufwand, den die handelnden Personen betreiben. Um aus personeller Sicht den Livestream permanent gewährleisten zu können, ist man weiter auf der Suche nach Verstärkung. In Absprache mit der aktiven Fanszene und dem Fanprojekt suchen wir derzeit nach Möglichkeiten, Angebote zum gemeinsamen Ansehen der Spiele über SVE-TV zu schaffen.

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]