powered by deepgrey

Solidarität für die Trierer Partnerstadt Metz

Durch die Corona Pandemie lernen wir alle aktuell die Dinge zu schätzen, die uns besonders wichtig erscheinen, viel zu oft im Alltagsleben aber zur Normalität gehören und deshalb kaum Wertschätzung erfahren. In einer Grenzregion wie Trier zeigt sich dies besonders deutlich im täglichen Austausch mit Freunden, Arbeitskollegen und Bekannten aus Luxemburg, Frankreich und Belgien. All diese Länder sind aus Trier schneller erreicht, als die Landeshauptstadt in Mainz. Dies trägt dazu bei, dass der europäische Gedanke nicht nur gepredigt, sondern mit Leben gefüllt wird. Grenzen existieren dabei schon lange nur noch auf Karten und nicht mehr in den Köpfen.

Von besonderer Bedeutung für die Trierer Fanszene ist die grenzübergreifende Freundschaft in die Trierer Partnerstadt im französischen Metz. Dementsprechend gelten unsere Gedanken in diesen Tagen auch unseren französischen Mitbürgern dort, wo das Corona-Virus ein ganzes Gebiet arg gebeutelt hat. Bleibt stark, unsere Gedanken sind bei euch!

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]