powered by deepgrey

U17: Aufwärtstrend nach schwieriger Hinserie

Die U17 mit Trainer Georg Schanen & Co. Trainer Frank Laudwein belegt derzeit den zehnten Tabellenplatz in der B-Junioren Regionalliga mit 20 Punkten bei 34:33 Toren. Hinter der Mannschaft und den Trainern liegt, nach der sehr erfolgreichen Saison 18/19 in der U16, ein schweres erstes Halbjahr in der neuen Spielklasse.

Die durchwachsene Hinserie hat mehrere Gründe: Zum einen musste der Jahrgang 2003 vor bzw. während der Saison insgesamt neun Abgänge verkraften. Alleine fünf Spieler wechselten davon in ein Nachwuchsleistungszentrum. Zum zweiten waren viele Spieler länger verletzt, bzw. immer wieder angeschlagen, sodass, der sowieso schon kleine Kader, noch weiter schrumpfte. Ohne die U16 (Jahrgang 2004) und deren Unterstützung wäre zeitweise kein normaler Spielbetrieb möglich gewesen. Dafür ein großes Kompliment und Dankeschön an Dirk Fengler (U16 Trainer) und seine Jungs.

Hinzukam die Umstellung von der Rheinlandliga (U16) zur Regionalliga (U17). Letzte Saison war die Mannschaft in der Rheinlandliga gewohnt, bis zu 75% Ballbesitz zu haben und in fast jedem Spiel gegen einen tiefstehenden Gegner zu spielen. Diese Saison musste man sich umstellen. Fast alle Gegner versuchen früh zu stören und gehen viel aggressiver und giftiger in die Zweikämpfe. Das Niveau und das Tempo ist einfach ein ganz anderes. Diese ganzen Faktoren führten dazu, dass unsere U17 schwierig aus den Startlöchern kam und seitdem das Feld von hinten aufrollen musste.

Ab November holte man aber 13 von 18 möglichen Punkten und kam durch einen souveränen 6:0 Sieg gegen die U17 der Mosella aus Schweich auch im RHL- Pokal eine Runde weiter. Der Trend zeigte in den letzten Wochen ganz klar nach oben. Mittlerweile haben alle verstanden welchen Aufwand man gegen jeden Gegner betreiben muss, um ein Regionalligaspiel zu gewinnen. Ziel für die Rückrunde muss es sein, an den gezeigten Leistungen anzuknüpfen, um noch den ein oder anderen Platz in der Tabelle zu klettern.

Highlight der Wintervorbereitung wird das dreitägige Trainingslager eine Woche vor Saisonstart in Braunshausen (28.2. – 01.03.2020). Intern kommt es dabei zu einem Trainerwechsel: Co-Trainer Frank Laudwein wird sich zukünftig als Cheftrainer um die Belange der U15 kümmern. Der neue U17 Co-Trainer wird Christian Pott (zuvor u.a. im Jugendbereich bei Swift Hesperange tätig).

Einen besonderen Dank gilt auch unserem U17 Teamsponsor der „Hase GmbH“ aus Trier und Ihrem Geschäftsführer Frank Schlicker. Die Trainer und das komplette Team der U17 wünschen allen Fans & Freunden von unserer Eintracht alles Gute und vor allem viel Gesundheit für das Jahr 2020.

Man sieht sich auf dem Platz…

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]