powered by deepgrey

TSG Trier-Biewer – SV Eintracht-Trier II 1:5

Kreisliga D/Trier. Im Spiel am Sonntag erkämpfte sich die Zwote erneut einen Erfolg. In der Begegnung mit Trier-Biewer waren beide Kontrahenten den wechselnden, zum Teil sehr kühlen Wetterbedingungen ausgesetzt, bei denen Schnee und Regen keine Ausnahme war. „Wir haben das trotz der Bedingungen ganz gut gemeistert, wollten früh ein Tor machen und das Spiel beherrschen. Das haben wir dann auch geschafft!“, freut sich Trainer Stefan Fleck. Nach 15 Spielminuten führte die Eintracht schon mit 2:0 und kontrollierte das Spiel souverän. In der zweiten Halbzeit entschied der Schiedsrichter einen 11-Meter für für die Gastgeber, welcher zum Anschlusstreffer führte. Stefan Fleck äußerte sich dazu wie folgt: „Ich bin mir unsicher was genau passiert ist, aber der Schiedsrichter hat gepfiffen. Damit haben wir das 2:1 bekommen bekommen, aber glücklicher Weise hat uns das nicht aus der Ruhe gebracht. Wir haben unser Spiel weiter durchgezogen und letzten Endes noch drei weitere Tore erzielt“. Unterm Strich steht ein 5:1 (0:2) -Erfolg, über den sich die Jungs mit der Porta auf der Brust glücklich zeigen. „Durch die fünf Tore heute haben wir ein sehr gutes Torverhältnis mit 100 geschossenen Treffern nach 12 Spielen. Das ist +berragend und ich ziehe meinen Hut vor der Mannschaft, besonders für die starke Offensivleistung“, lobt Fleck. Am Sonntag, 08.12. hat die Zwote aus Trier noch einmal die Gelegenheit das Torkonto in 2019 weiter aufzufüllen, zu Hause im Spiel gegen die SG Kordel II. Im Anschluss dran freuen sich Mannschaft und Trainerteam auf die wohlverdiente Winterpause.

Tore: 0:1 Mike Keitner, 0:2 Niko Bock, 1:2 Oliver Halm, 1:3 Patrik Trampert, 1:4 Lion Daniela, 1:5 Corneliu-Georgian Herea

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]