powered by deepgrey

Die Jugendergebnisse: U9 startet mit Sieg – U19 unterliegt Elversberg

U9: DJK St. Matthias Trier – SVE 0:9

Im ersten Meisterschaftsspiel setzten sich die jüngsten Eintracht-Kicker mit 0:9 durch.

U10: SVE – JSG Igel-Liersberg 8:4

In der E-Junioren Kreisliga bleibt der SVE weiter das Maß aller Dinge. Im zehten Spiel feierte die U10 den zehnten Sieg. Dementsprechend führt die Eintracht die Tabelle an, gefolgt vom FSV Trier-Tarforst, der drei Punkte weniger auf dem Konto hat.

U11: SV Mehring – SVE 3:11

Im ersten Meisterschaftsspiel setzte sich die U11 mit 3:11 beim SV Mehring durch. Somit belegt die Eintracht nach dem ersten Spieltag dank des guten Torverhältnisses den ersten Tabellenrang.

U12: SVE – VfL Trier 7:3

Nach vielen vergebenen Chancen zu Beginn des Spiels machte sich zunächst die Sorge breit, der SVE würde wieder das Tor nicht treffen wollen. Doch nach knapp 10 Minuten war der Bann gebrochen und es folgten noch sieben Treffer. Nach drei Spielen hat die U12 nun sechs Zähler auf dem Konto und steht auf Platz zwei.

U13: SVE – Spielvereinigung Wirges 2:0

Auch im dritten Spiel behielt der SVE die Oberhand und setzte sich zuhause mit 2:0 gegen Wirges durch. Als einzige Mannschaft ist der SVE noch ohne Punktverlust geblieben und steht dadurch an der Tabellenspitze der D-Junioren Rheinlandliga.

U14: SG 99 Andernach – SVE 4:2

Bei der SG Andernach musste die U14 die zweite Liga-Pleite in Folge hinnehmen. Dadurch ist der Abstand zur Abstiegszone wieder etwas geschmolzen. Aktuell steht der SVE noch auf Platz 10 der C-Junioren Rheinlandliga.

U15: SVE – 1. FSV Mainz 05 2:4

Trotz einer couragierten Leistung unterlag unsere U15 dem Tabellenführer aus Mainz am Ende mit 2:4. Lennart Poth brachte die Eintracht nach drei Minuten in Führung. Bis zur Halbzeit hatte die stärkste Offensive der Liga die Partie aber schon gedreht und ließ später noch die Tore drei und vier folgen. Zehn Minuten vor dem Ende traf für den SVE Jonas Brenner zum 2:4.

U19: SV Elversberg – SVE 3:1

Der SVE startete gut in die Partie und war in den ersten 15 Minuten die bessere Mannschaft. Folgerichtig ging die Eintracht auch durch Yannik Cervellera in Führung, der einen Handelfmeter verwandeln konnte. Der Ausgleich folgte aber nur wenige Augenblicke später. Nach einem Ballverlust kam der ballführende Spieler zum Abschluss, Luca Merling konnte den Ball nur abwehren und Maurice Baier stand goldrichtig um zum 1:1 abzustauben. Keine drei Minuten später klingelte es dann zum zweiten Mal im Kasten des SVE. Wieder ging dem Gegentor ein Ballverlust im Mittelfeld voraus, den die SVE nutzen konnte, um einen Konter zur 2:1-Führung zu fahren. Kurz vor der Pause setzte der Tabellenführer dann das 3:1 oberndrauf. Der Elversberger Außenverteidger setzte sich gleich gegen drei Trierer durch und bediente anschließend seinen Mitspieler Alexander Shehada, der locker einschob.

Im zweiten Durchgang boten sich den Hausherren dann noch weitere Möglichkeiten, doch auch der SVE war dem Torerfolg durch Ralf Rizvani ganz nah. Um ein Haar hätte der SVE den Anschlusstreffer erzielt, doch schlussendlich blieb es beim 3:1.

Trainer Mario Spang: „Insgesamt geht der Sieg für die SV Elversberg in Ordnung. Trotzdem ist es am Ende ärgerlich, wenn man sieht wie die Gegentore gefallen sind. Wenn wir den Anschlusstreffer in der zweiten Hälfte geschafft hätten, wäre vielleicht noch mehr drin gewesen.“

 

 

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]