powered by deepgrey

Bitte um Vertragsauflösung: Servatius wechselt nach Morbach

Lukas Servatius hat seinen ursprünglichen bis Sommer datierten Vertrag bei Eintracht Trier auf eigenen Wunsch hin aufgelöst und wird sich in der Rückrunde Rheinlandliga-Spitzenreiter SV Morbach anschließen. Der Youngster, der in diesem Sommer den Sprung aus der A-Jugend in die erste Mannschaft geschafft hatte, konnte sich in der Hinrunde nicht wie gewünscht in Szene setzen und möchte nun in Morbach Spielpraxis sammeln.

“Die Zeit bei der Eintracht war großartig und ich habe mich bis zuletzt hier sehr wohl gefühlt. Insbesondere die Erfolge mit der U19 in der Saison 2016/2017 waren etwas ganz besonderes, an das ich gerne zurück denke. Aber als junger Spieler muss man natürlich spielen, wenn man sich entwickeln möchte. Diese Chance sehe ich aktuell in Morbach eher gegeben”, begründet Servatius seinen Wunsch nach Veränderung. In der vergangenen Spielzeit hatte es der 19-Jährige Flügelstürmer auf vier Oberliga-Einsätze gebracht, in der laufenden Saison kam “Serva” zweimal in der fünfthöchsten deutschen Spielklasse zu Einsatz. Beim SV Morbach, dem Spitzenreiter der Rheinlandliga, möchte das Eigengewächs des SVE nun den nächsten Schritt machen.

“Wir haben Servas Wunsch entsprochen und ihn für einen Wechsel freigegeben. Aktuell können wir ihm nicht die Einsatzzeit garantieren, die ein junger Spieler wie er für eine optimale Entwicklung braucht. Wie Lucas Jakob werden wir ihn aber weiter genau im Auge behalten und seine Fortschritte verfolgen”, kommentiert SVE-Geschäftsführer Torge Hollmann den Wechsel des Youngster.

Eintracht Trier dankt Lukas Servatius für seinen Einsatz in den vergangenen Jahren und wünscht ihm für seine private und sportliche Zukunft nur das Beste.