powered by deepgrey

Eintracht Trier kehrt hemm – Kooperation mit dem Exhaus-Hort beschlossen

Eintracht Trier engagiert sich seit einigen Monaten wieder verstärkt in seinem Heimatstadtteil Trier-Nord. Dazu haben der Verein und der Kinderhort des Exzellenzhaus e.V. gemeinsam eine enge Kooperation ins Leben gerufen. Bestandteil der Vereinbarung sind unter Anderem feste Kartenkontingente, Trainingsmaterial und als besonderes Highlight eine monatliche Fußball-AG mit Spielern des SVE.

„Der Wunsch, dass wir uns als Verein wieder mehr auf unsere Wurzeln besinnen, ist mehrfach auf der Mitgliederversammlung an uns herangetragen worden. Uns war gleich klar, dass wir dieses Anliegen unterstützen wollen. In den vergangenen Wochen haben wir dann viele Gespräche mit Raphael Acloque vom Exhaus geführt, in denen die Kooperation konzipiert und ausgearbeitet wurde. Eintracht Trier ist nun auch was das soziale Engagement angeht wieder nach Hause zurückgekehrt“, freut sich SVE-Geschäftsführer Torge Hollmann über die neue Kooperation.

Ganz konkret beinhaltet die Vereinbarung ein festes Kartenkontingent von 12 Tickets für den Exhaus-Hort und den Hort Ambrosius für jedes Eintracht-Heimspiel. Außerdem haben die Hortgruppen die Möglichkeit, jeweils einmal in der Hin- und einmal in der Rückrunde die Einlaufkinder im Moselstadion zu stellen. Der Exhaus-Hort hat im Gegenzug zugesagt, in Zukunft Veranstaltungen von Eintracht Trier mit geschultem Personal in der Kinderbetreuung zu unterstützen und damit die Familienfreundlichkeit von Festen erheblich zu steigern.

Großes Highlight der Vereinbarung sind aber die monatlichen AG´s, die Eintracht Trier im gesamten Schuljahr 2018/2019 für Kinder aus dem Exhaus- und dem Ambrosius-Hort anbietet. Jeweils bis zu 25 Kids trainieren seit August auf dem Kunstrasen im Moselstadion gemeinsam mit zwei Spielern von Eintracht Trier. Dieses Angebot erfreut sich größter Resonanz. Die Kinder nehmen es dankend an.

„Für uns ist das eine tolle Sache. Eintracht Trier gehört nach Trier-Nord, so wie wir! Die direkte Nachbarschaft legt dann nahe, dass die beiden Traditionsvereine kooperieren. Das Gelingen der Kooperation freut mich doppelt: sowohl als langjähriger Fan, als auch in meiner Funktion als Erzieher im Exhaus-Hort. Vielleicht können wir so wieder mehr Menschen für den Verein begeistern und gleichzeitig den Kindern aus unserem Stadtteil etwas Gutes tun“, kommentiert Raphael Acloque vom Hort des Exzellenzhaus e.V. die neue Zusammenarbeit.

Über dieses Angebot hinaus unterstützt der SVE viele weitere Projekte und Aktionen des Exzellenzhauses, um die wirtschaftlich schwierige Zeit zu meistern.

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]