powered by deepgrey

Die Jugendresultate des Wochenendes: U19 siegreich, U9 mit Auftakterfolg

Am Wochenende waren bis auf die U17 alle Jugendteams des SVE im Einsatz. Die neu gegründete U9 startete mit einem Sieg in die Meisterschaftsrunde. Hier lesen sie die Spielberichte zu den einzelnen Partien: 

U9: DJK St. Matthias Trier – SVE 3:5

Die neu gegründete U9 gewann am Samstag ihr allererstes Meisterschaftsspiel mit 5:3 gegen DJK St. Matthias Trier. Die Eintracht ging früh in der Partie durch Leon Petry mit 1:0 in Führung. Bis zur Pause wendete sich jedoch das Blatt und man beendete die erste Hälfte mit einem Rückstand von 1:2. In der zweiten Hälfte drehten die Kids auf und erzielten 4 Tore binnen 12 Minuten durch Felix Darwen 3x und Aron Bukowski. Bis zum Schlusspfiff erzielten die Gastgeber noch ihr  Tor, sodass die Partie mit einem 5:3 für die Eintracht zu Ende ging. „Die Kleinen sollen in dem Alter viel spielen, Spaß an dem haben, was sie tun, und auf dem Spielfeld keinen spielerischen Grenzen ausgesetzt sein“, so das Trainerteam um Marcel Lorenz und Enis Davran.

U10: SVE – JSG Ehrang II 25:0

Vor heimischer Kulisse setzte sich die von Jörg Thome trainierte U10 des SVE mit 25:0 gegen die JSG Ehrang durch. Mit dem Ergebnis erklomm man direkt am ersten Spieltag die Tabellenspitze.

U11: SVE – JSG Ehrang 12:0

Ebenso wie die U10 gewann auch die U11 ihr erstes Saisonspiel zuhause gegen die JSG Ehrang. Ähnlich deutlich war das Endergebnis: 12:0.

U12: SVE – JSG Osburg 16:0

Die U12 gewann ihr erstes Meisterschaftsspiel in der D-Junioren Quali-Staffel mit 16:0 gegen die JSG Osburg. Die Jungs setzten die Vorgaben erfolgreich um und konnten sich frei entfalten. Das Spiel stellte daher das Trainerteam um Enis Davran, Leoluca Diefenbach und Jonas Gottschalk zufrieden – nicht wegen dem Ergebnis, welches sekundär ist, sondern der spielerischen Art und Weise – so Enis Davran.

U13: JSG Mötsch – SVE 1:4

In der D-Junioren Bezirksliga feierte die U13 im ersten Saisonspiel gleich den ersten Sieg. Durch den 1:4-Erfolg bei der JSG Osburg eroberte der SVE die Tabellenführung.

U14: SG 2000 Mülheim-Kärlich – SVE 3:1

In der C-Junioren Rheinlandliga hat die U14 am zweiten Spieltag die erste Niederlage einstecken müssen. In der ersten Halbzeit hatte der SVE merklich mit der körperlichen Überlegenheit des Gegners zu kämpfen, was die Jungs aber nicht davon abhielt, immer die spielerische Lösung zu favorisieren. In der zweiten Halbzeit hatte die Eintracht dann mehr vom Spiel und kam durch Xhenis Kryeziu zum verdienten Ausgleich. Durch einen individuellen Fehler in der Abwehr konnten die Hausherren dann wieder in Führung gehen und schließlich sogar noch das dritte Tor nachlegen. Trotz der Niederlage will Trainer Alex Kropp seinen Jungs keinen Vorwurf machen: „Wir machen es eigentlich über weite Strecken sehr gut und die Jungs versuchen immer das im Training gelernte umzusetzen. Wenn wir so weitermachen, bin ich sicher, dass wir eine gute Runde spielen werden und die Jungs sich weiterentwickeln.“

U15: SVE – VfR Wormatia Worms 4:2

Der SVE bot im zweiten Saisonspiel der Regionalliga Südwest eine starke Anfangsphase. Poth per Kopf (1:0) und Wegner mit einem 20 Meter Kracher (2:0) schockten Wormatia bereits nach 15 Minuten. Danach allerdings häuften sich Fehler im Spielaufbau und der Gast kam durch einen Freistoß in der 23. Minute zum Anschlusstreffer. Kurz vor Pausenpfiff musste man sogar den Ausgleichstreffer schlucken und das anfangs kontrollierte Spiel drohte zu entgleiten. Unmittelbar nach dem Seitenwechsel belohnte Burghardt dann die U15 mit einem tollen Kopfballtreffer zum 3:2 und das 4:2 ließ Burghardt dann zwanzig Minuten später dann noch per Flachschuss folgen. Hierbei hatten Mohm und Benndorf durch Ihre Vorarbeit großen Anteil. Somit siegte die U15 mit 4:2 und machte den ersten Saisonsieg perfekt. Am kommenden Samstag wartet nun eine Mammutaufgabe, es geht zum Tabellenführer TSV Schott Mainz.

U16: SVE – TuS RW Koblenz 6:2

In der B-Junioren Rheinlandliga hat die U16 auch ihr zweites Saisonspiel gewonnen. Wie letzte Woche fielen auch gegen Koblenz sechs Eintracht-Treffer. Die Eintracht konnte ihr Spiel gut durchziehen und hatte einen hohen Ballbesitzanteil und somit Spielkontrolle. Schon zur Halbzeit stand es bereits 5:0 für den SVE. Die Tore erzielten Timo Reiland (2), Noah Daragma und Robin Esser. Das fünfte Tor schenkte sich  Rot-Weiß selbst ein. Den sechsten Treffer für den SVE erzielte im zweiten Durchgang Aaron Matondo. Trotz der zwei hohen Auftaktsiege sieht Trainer Philipp Niederländer Verbesserungsbedarf: „Am Spieltempo können wir noch arbeiten, ebenso fehlt uns manchmal die Genauigkeit in den Pässen. Es gibt noch viel zu tun.“

U19: SVE – Ludwigshafener SC 2:1

Die A-Junioren haben ihren ersten Saisonsieg eingefahren. Gegen den Ludwigshafener SC setzten sich die Jungs von Mario Spang mit 2:1 durch. Das im Moselstadion stattfindende Spiel startete hektisch. Die Eintracht wirkte nervös, was vor dem Hintergrund einer vorausgegangenen guten Trainingswoche verwunderte. Der SVE war zwar das tonangebende Team, lud die Gäste aber durch vereinzelte Fehlpässe immer wieder zu Gegenstößen ein. In der 32. Minute besorgte Hendrik Thul die Führung. Zuvor hatte sich Eliah Dick vom Halbfeld ins Zentrum gedribbelt, wo er aus 20 Metern Torentfernung abzog und den Pfosten traf. In Stürmermanier stand Thul dann goldrichtig und netzte ein. Die zweite Halbzeit begann nicht weniger erfreulich: Lucas Coopmans erhöhte auf 2:0. Vorausgegangen war eine tolle Vorarbeit von Mathias Olesen. In den folgenden 20 Minuten hatte der SVE das Spiel gut im Griff und erspielte sich weitere Torgelegenheiten. Der Ball wollte jedoch nicht mehr den Weg ins Tor finden. Ludwigshafen kam eine gute Viertelstunde vor Schluss zum Anschlusstreffer. Für mehr reichte es aber auch nach einer turbulenten Schlussphase nicht mehr. Im Endeffekt gewann der SVE das Spiel hochverdient, machte es aber zwischenzeitlich unnötig spannend, was auch Trainer Mario Spang so beurteilte. Mit einem Sieg und einem Unentschieden aus den ersten zwei Spielen ist der SVE noch ungeschlagen.

 

 

 

 

 

 

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]