powered by ROAMSYS

Auch der dritte Test gelingt: Eintracht schlägt Mettlach (Fotogalerie)

Nur drei Tage nach dem letzten Test hat Eintracht Trier auch das dritte Vorbereitungsspiel auf die Saison 2018/2019 gewonnen. Gegen den SV Mettlach gewann das Team von Trainer Daniel Paulus in Kanzem am Ende mit 2:0. Das nächste Testspiel des SVE findet am kommenden Samstag bei Kooperationspartner FSV Trier-Tarforst statt.

„Das war heute eine kleine Hitzeschlacht. Trotzdem haben die Jungs das sehr ordentlich gemacht, auch wenn sie durch die hohe Intensität im Training ohnehin ziemlich platt sind. Wir haben uns viele Chancen herausgespielt, einzig im Abschluss fehlte die letzte Konzentration“, freute sich Cheftrainer Daniel Paulus über den gelungenen Auftritt seines Teams. Zuvor hatte die Eintracht-Elf trotz schwieriger Platzverhältnisse eine ordentliche Leistung gezeigt und durch einen Doppelpack von Ömer Kahyaoglu, der damit weiterhin in jedem Testspiel erfolgreich war, den 2:0-Sieg gegen den SV Mettlach eingefahren. Coach Paulus zieht zum aktuellen Zeitpunkt jedenfalls ein positives Zwischenfazit der Vorbereitung: „Ich habe das Gefühl, dass wir spielerisch und körperlich schon einen Schritt weiter sind, als zur selben Zeit im vergangenen Jahr. Alle ziehen richtig gut mit – dafür ist auch das dritte Spiel in Folge ohne Gegentor ein Indiz. In Summe sieht das schon ganz gut aus, auch wenn die echten Härtetests natürlich noch nicht dabei waren.“

Abgesehen von Luca Sasso-Sant, der zwar inzwischen keine Schmerzen mehr hat, dafür aber noch leichten Trainingsrückstand, und Lucas Jakob, der nach seinem Muskelbündelriss laut Paulus bei „etwa 80 Prozent“ seiner Leistungsfähigkeit ist, ist das Eintracht-Team von Blessuren bisher verschont geblieben. So darf es weitergehen. Am kommenden Wochenende testen die Moselstädter dann erneut im Doppelpack – diesmal gegen zwei Kooperationspartner: Am Samstag kommt es zum kleinen Stadtderby mit dem FSV Trier-Tarforst, am Sonntag geh es dann gegen den SV Mehring.

Fotos: Hans Krämer (hanniphoto.de)