powered by ROAMSYS

Vertragsverlängerung bis 2019: Johannes München bleibt bei Eintracht Trier

Johannes München wird auch in der Saison 2018/2019 das Tor von Eintracht Trier hüten. Der Schlussmann, der im letzten Sommer aus Tarforst zurück ins Moselstadion gewechselt war, unterzeichnete einen neuen Einjahresvertrag. Eine von zwei Planstellen im Tor ist damit besetzt.

„Ich bin sehr froh, weiterhin für meinen Heimatverein spielen zu können und möchte mit der Eintracht noch viel erreichen. In der letzten Saison konnte ich mich hier auf höherem Niveau weiterentwickeln – daran möchte ich auch in der kommenden Saison anknüpfen und mich weiter verbessern“, kommentierte München selbst seine Vertragsverlängerung bis zum 30. Juni 2019.

Der 1,90m große Torhüter stand bereits in der Jugend für den SVE zwischen dem Pfosten, schloss sich nach der U19 im Jahr 2013 aber Kooperationspartner FSV Trier-Tarforst an. Dort entwickelte sich der Schlussmann zu einem der stärksten Keeper in der Rheinlandliga und kehrte nach vier Jahren bei den Trierer Höhenkickern schließlich im vergangenen Sommer zu seinem Heimatverein zurück. In der abgelaufenen Spielzeit stand München dann insgesamt 15 mal im Kasten seines Teams und blieb dabei achtmal ohne Gegentor. Lediglich 12 mal musste er insgesamt hinter sich greifen. Nachdem er zu Saisonbeginn noch die Nummer zwei im Kasten der Blau-Schwarz-Weißen war, erarbeitete sich München ab Spieltag 25 einen Stammplatz.

„Hanni hat in der vergangenen Saison wirklich hart an sich gearbeitet. Nachdem er zunächst mit der Umstellung auf die Oberliga zu kämpfen hatte, ist er immer stärker geworden und hat sich kontinuierlich gesteigert. Am Ende war er zurecht unsere erste Wahl. Deshalb freuen wir uns, dass wir auch in der kommenden Saison auf seine Dienste zählen können“, betont Eintracht-Chefcoach Daniel Paulus. Ähnlich sieht das auch Geschäftsführer Torge Hollmann: „Mit Hanni haben wir eine von zwei wichtigen Planstellen im Tor besetzt. Über seine Qualitäten auf dem Platz hinaus ist er auch einfach ein guter Charakter, der dem Team mit seiner Lockerheit und seinem Witz gut tut.“