powered by ROAMSYS

Traditionsduell zum letzten Heimspiel: Eintracht empfängt Idar-Oberstein

Zum letzten Mal präsentiert sich Eintracht Trier in der Saison 2017/2018 am Samstag vor heimischer Kulisse im Moselstadion. Am 37. Spieltag der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar wollen die Blau-Schwarz-Weißen unbedingt die 70-Punkte-Marke knacken. Rund um das letzte Heimspiel ist auch für die Eintracht-Fans eine Menge geboten. Zunächst wird es am Samstag aber still im Moselstadion.

Ein Paradies für jeden Eintracht-Fan: Der Samstag steht ganz im Zeichen des SVE. Ab 12 Uhr öffnet das Fanprojekt für alle Blau-Schwarz-Weißen seine Pforten, bei kühlen Getränken und Gegrilltem können sich alle, die Lust haben, gemeinsam auf das letzte Heimspiel unseres Teams im Moselstadion einstimmen. Bevor es dann um 15:30 Uhr aber losgeht mit der Partie zwischen Eintracht Trier und dem SC 07 Idar-Oberstein wird es noch einmal still im Moselstadion: Zu Ehren des am vorvergangenen Mittwoch verstorbenen Eintracht-Ehrenmitglieds und Ehrenspielführers Klaus Müller wird es eine Schweigeminute geben. Die Mannschaft spielt gegen den SCI außerdem mit Trauerflor. Am Fanshop besteht für alle Bekannten, Wegbegleiter und Fans die Möglichkeit, ihre Abschiedworte, Wünsche und Erinnerungen in ein Kondolenzbuch einzutragen, das später an die Witwe der verstorbenen Eintracht-Legende übergeben wird.

Wenn dann um 15:30 Uhr die Partie angepfiffen wird, liegt der Fokus vorerst wieder auf dem sportlichen Bereich. „Wir wollen unbedingt nochmal ein gutes Heimspiel zeigen und die drei Punkte holen. Damit würden wir dann auch unser Ziel von 70 Punkten erreichen. Die Jungs müssen brennen und ich habe den Eindruck, dass sie unbedingt gewinnen wollen. Im Anschluss an die Partie findet noch ein Mannschaftsabend statt – da lässt es sich mit einem Sieg im Gepäck natürlich deutlich besser feiern“, erzählt Cheftrainer Daniel Paulus. Das Duell mit den Edelsteinstädtern hat für den SVE zwar tabellarisch keine großen Auswirkungen mehr, dennoch geht das Team laut Paulus mit großer Vorfreude in die Partie: „Wir wollen richtig Gas geben. Wir wollen das gute Wetter nutzen und die hoffentlich zahlreichen Zuschauer nochmal begeistern.“ Im Hinspiel gelang das den Blau-Schwarz-Weißen ziemlich gut: Mit 3:0 siegten die Moselstädter im Stadion „Im Haag“ von Idar-Oberstein.

Nach Abpfiff gibt es von Eintracht Trier und Bitburger dann ein kleines Dankeschön für die Unterstützung des Anhangs in der Saison 2017/2018: Eine Stunde lang gibt es insgesamt 150 Liter Freibier im Moselstadion. Cheftrainer Paulus hat zum Heim-Abschluss viel lobende Worte für den eigenen Anhang parat: „Das haben sich die Fans absolut verdient. Sie haben uns immer wieder gepusht und uns in engen Spielen immer wieder das Quäntchen Selbstvertrauen gegeben. Alle waren total fair zur Mannschaft und können einschätzen, was unsere junge Truppe in dieser Saison geleistet hat!“

Ist die Freibier-Stunde abgelaufen, geht die vorzeitige Saisonabschlussfeier im Exhaus weiter. Bei kühlen Getränken und Gegrilltem kann man das letzte Heimspiel in toller Atmosphäre ausklingen lassen und gemeinsam auf einer Leinwand das DFB-Pokal-Endspiel verfolgen. So ganz endet die Saison für den SVE am Samstag aber nicht. Am 26. Mai gastieren die Moselstädter um 15:30 Uhr bei der zweiten Mannschaft von Zweitliga-Absteiger 1. FC Kaiserslautern im Fritz-Walter-Stadion. Für die Partie auf dem Betzenberg gibt es erneut einen Bus der Moselhaie 93, Anmeldungen sind unter raphael_acloque@yahoo.de möglich, oder bei Raphael Acloque persönlich in der Ostkurv.

Foto: Sebastian Schwarz