powered by ROAMSYS

Siege in der englischen Woche für U15 und U17

U15 gelingt die Revanche gegen Lautern

Im Gegensatz zu der Niederlage, die am vergangenen Wochenende zu Buche stand, begann der SVE hellwach und zeigte eine starke körperliche Präsenz. Die Eintracht überließ den Roten Teufeln den Ball und lauerte im Mittelfeld auf schnelle Balleroberungen. In der 12. Minute erahnte Tobias Klein einen Rückpass zum Lauterner Schlussmann, ging dazwischen und bediente im Anschluss Ruben Goncalves, der sicher einnetzte. Im Anschluss daran hatte der FCK weiterhin mehr Ballbesitz, den er aber nicht in Torgefahr umwandeln konnte. Bis zur Halbzeit blieb es beim 1:0, wobei wieder Goncalves und einmal Tobi Klein noch hätten treffen können. Nach dem Seitenwechsel brachte Max Herrig den SVE durch eine sehenswerte Volleyabnahme dann mit 2:0 in Front und zog dem FCK somit den Zahn. Ruben Goncalves erzielte vier Minuten später dann den vielumjubelten 3:0-Endstand. Der Coach Georg Schanen zeigte sich im Anschluss an das Spiel überglücklich: „Es ist einfach nur geil, was die Jungs heute auf den Platz gebracht haben. Wir haben es geschafft gegen ein absolutes Spitzenteam keine nennenswerte Torgelegenheit zuzulassen, außerdem waren wir dazu offensiv brandgefährlich und hätten sogar noch höher gewinnen können. Nichtsdestotrotz gibt es aber auch für diesen Sieg nur drei Punkte“, sagte Schanen mit Blick auf die kommenden Aufgaben.

 

U17 feiert Torspektakel gegen Elversberg

Ebenso wie die U15 hatte auch die U17 unter der Woche ein Punktspiel im Kalender stehen. Vor heimischer Kulisse gab es gegen die Spielvereinigung Elversberg einen 5:3-Sieg. Zur Halbzeit hatte man noch mit 1:3 in Rückstand gelegen. Die zwischenzeitliche Führung glich Magnus Hansen zwar aus, die SVE drehte aber bis zur Pause mächtig auf und sorgte so für die verdiente Halbzeitführung. Im zweiten Durchgang tauschten die beiden Mannschaften dann die Rollen. Auf einmal war die Eintracht das spielbestimmende Team. Acht Minuten nach dem Wiederanpfiff besorgte Mathias Olesen den Anschlusstreffer. Der Ausgleich fiel dann durch Gabriel Harig, der von einer Vorlage Yannik Cervelleras profitieren konnte. Nach einem Eckball von Laurenz Erschens stieg Gabriel Harig dann in die Luft und sorgte mit seinem zweiten Treffer dann für die SVE-Führung. Vier Minuten vor dem Ende machte Hendrik Thul dann mit einem satten Linksschuss alles klar. Trainer Mario Spang sprach nach dem Spiel von einem „verdienten Sieg, der aufgrund der überragenden zweite Hälfte so in Ordnung geht.“ Schon am Wochenende geht es für die U17 gegen Schott Mainz weiter in der Regionalliga Südwest.