powered by deepgrey

U19 siegt bei Schaumberg-Prims

Die U19 hat sich beim Gastspiel im Saarland für die Hinspielpleite revanchiert und beim 0:4-Auswärtserfolg einen ungefährdeten Sieg eingefahren. Mit 25 Punkten aus 16 Spielen steht man derzeit auf Rang sechs, mit ebenfalls sechs Punkten Rückstand auf den SV Gonsenheim, der aber schon drei Spiele mehr bestritten hat, als der SVE.

In den ersten 20 Spielminuten bot sich den Zuschauern kein Fußballspektakel, ganz im Gegenteil. Das Spiel begann zerfahren, die JSG agierte einzig mit langen Bällen in die Spitze, die Eintracht tat sich ihrerseits ebenfalls zunächst schwer, in die Partie hinein zu finden. Nach 28 Minuten gelang William Ferreira dann der erste Treffer des Tages, nachdem er einen Fehler des JSG-Keepers ausnutzen konnte. Anschließend boten sich dem SVE weitere Möglichkeiten, wie ein Freistoß von  Pascal Güth, die aber alle versandeten. Trotzdem sah es bis kurz vor der Pause nach einer knappen Halbzeitführung aus. In der 42. Minute war dann aber doch Gary Bernard zur Stelle, der eine schöne Kombination der Eintracht ins 2:0 ummünzen konnte. Nach dem Seitenwechsel erhöhte die JSG nochmals den Druck. Mit andauernder Spielzeit bekam der SVE das Spiel aber total in den Griff und erspielte sich im Endeffekt noch durch Treffer von Arthur Ataide und Doppeltorschützen Gary Bernard einen 0:4-Sieg, der nach Trainer Pascal Bach aber noch höher hätte ausfallen können: „In der letzten Konsequenz waren wir noch zu ungenau. Das wollen wir verbessern.“ Die nächste Bewährungsprobe steht bereits am Donnerstag an. Im Heimspiel empfängt die Eintracht unter Flutlicht den Tabellenführer SV Elversberg.

 

Es spielten: Tim Kips, Max Steffen, Matthias Heck, Julian Schneider, Jannik Grün (60‘ Dany Almeida), Arthur Ataide (75‘ Johannes Dondelinger), Lukas Servatius, Pascal Güth (79‘ Lucas Coopmans), Gary Bernard, William Ferreira, Adrian Ziewers

Tore: 28‘ William Ferreira, 42‘ 87‘ Gary Bernard, 71‘ Arthur Ataide

 

 

 

 

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]