powered by deepgrey

U15 verliert dramatisches Heimspiel

In der Regionalliga Südwest hat der SVE das Spitzenspiel gegen den SV Gonsenheim verloren. Ein Elfmeter in der Nachspielzeit sorgte für die bittere Heimschlappe. Der Rückstand auf den SV Gonsenheim beträgt für den viertplatzierten SVE nun sechs Punkte.

Von Beginn an zeigte der SVE eine couragierte Leistung und hätte deutlich in Führung gehen können und müssen. Der leichtfertige Umgang mit den eigenen Chancen ließ den Gegner dann jedoch zunehmend ins Spiel kommen. Die Standards des Mainzer Stadtteil-Klubs waren stets gefährlich und so kam es in der 30. Minute zur Führung für die Gäste. Ein Freistoß wurde hoch in den Strafraum gespielt. Torwart Gianni Sasso-Sant konnte den ersten Ball noch abwehren, der Nachschuss landete allerdings im Trierer Kasten. In der zweiten Halbzeit sorgte der SVE weiterhin für viel Druck und kam folgerichtig in Person von Luca Henrichs zum verdienten Ausgleich. Der SVE war weiterhin die aktivere Mannschaft, verpasste es in der Folge aber in Führung zu gehen. In der sechsten Minute der Nachspielzeit zeigte der Schiedsrichter zum Leidwesen der Blau-Schwarz-Weißen dann auf den Punkt und Gonsenheim entführte doch noch drei Punkte aus Trier. Trainer Georg Schanen: „Wir haben heute sehr viel investiert, sehr viel richtig gemacht und nur ganz wenig falsch gemacht. Deswegen ist die Niederlage in dieser Form ganz bitter. Wir haben Platz drei vorerst mal ein wenig aus den Augen verloren, aber wir werden jetzt weitermachen und wieder aufstehen.“

Es spielten: Gianni Sasso-Sant, Eldin Dzogovic, Joshua Rodrigues, Janik Faldey, Luca Henrichs, Florian Phlepsen, Elias Raithel, Eric Haas (55‘ Max Herrig (70‘ David Herrig)), Fränz Sinner, Noah Rossler, Ruben Goncalves

Tor: 43‘ Luca Henrichs

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]