powered by deepgrey

U15 holt einen Punkt in Primasens

Beim Auswärtsspiel in Primasens holte die U15 am Sonntag ein 1:1-Unentscheiden. Mit 16 Punkten steht man auf Platz vier in der Regionalliga Südwest.

Bei regnerischem Wetter entwickelte sich auf dem Kunstrasen in Primasens für den SVE das erwartet schwere Spiel. Die Eintracht kam gut ins Spiel rein und erarbeitete sich gute Möglichkeiten, die jedoch entweder am Torwart des FK scheiterten oder vom Schiedsrichter durch einen Abseitspfiff entschärft wurden. Wie so oft im Fußball rächt sich die schlampige Chancenauswertung und so gingen die Gastgeber drei Minuten vor der Pause durch einen schnell ausgeführten Freistoß in Führung. Nach dem Seitenwechsel brachten drei Wechsel auf Seiten des SVE frischen Wind in die Partie, doch Pirmasens mauerte fortan mit einer Sechserkette vor dem eigenen Strafraum, sodass es enorm schwer wurde, sich gute Gelegenheiten zu erarbeiten.

Ein direkt ausgeführter Freistoß an die Latte, der von Janik Faldey abgegeben wurde stärkte den Eindruck, dass in diesem Spiel das Glück nicht auf Seiten des SVE weilte. Trotz der vielen Rückschläge steckten die Eintracht-Kicker aber nicht auf und so gelang ihnen acht Minuten vor dem Ende doch noch der verdiente Ausgleich durch Ruben Goncalves. Trainer Georg Schanen nach dem Spiel: „Wir hatten heute sehr viel Ballbesitz, aber der Ball wollte einfach nicht rein. Ich möchte meiner Mannschaft ein Kompliment machen, dass sie den Kopf nicht hat hängen lassen.“

Es spielten: Armin Olayo, Tom Fritzen, Eldin Dzogovic, Niklas Batz (36‘ Janik Faldey), Luca Henrichs, Tobias Klein (36‘ Eric Haas), Max Herrig (54‘ Florian Phlepsen), Elias Raithel, Martin Schmitz (36‘ Ruben Goncalves), Fränz Sinner, Noah Rossler

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]