powered by deepgrey

Güth-Doppelback beschert U19 einen Punkt in Worms

Nachdem die U19 des SVE zuletzt zwei Spiele verloren hatte, konnte sie im Auswärtsspiel bei Wormatia Worms wieder punkten. Am Ende sprang ein 2:2 für das Team von Pascal Bach heraus. Mit sieben Punkten belegt die Eintracht aktuell den siebten Tabellenplatz in der Regionalliga Südwest.

Erst neun Minuten waren gespielt, als SVE-Keeper Tim Kips zum ersten Mal hinter sich greifen musste. Die Abstimmung zwischen dem Torwart und der Hintermannschaft hatte nicht gestimmt und davon profitierten die Gastgeber eiskalt. Wie in den vorangegangenen Spielen war es also der Fall, dass der SVE einem Rückstand hinterherlaufen musste. Doch die Antwort ließ nicht lange auf sich warten. Nach zwanzig Minuten war es Pascal Güth, der einen Eckball im Gehäuse des VfR unterbrachte und somit für den Ausgleich sorgte. Vier Minuten später konnten die Gastgeber die Führung allerdings wiederherstellen. Nach einer im Mittelfeld beginnenden Fehlerkette bekamen die Blau-Schwarz-Weißen den Ball nicht mehr entscheidend aus dem Strafraum geklärt und Wormatia gelang in Person von Fabio Fell die erneute Führung. Nach dem Seitenwechsel sahen die Zuschauer dann eine „sehr gute Partie beider Mannschaften“, wie Pascal Bach nach dem Spiel erklärte. Den verdienten Ausgleich durfte die Eintracht in der 82. Minute bejubeln: Nachdem sich Gary Bernard auf dem Flügel durchsetzen konnte, bediente er Pascal Güth, der schließlich zum zweiten Mal erfolgreich war. Darüber hinaus boten sich der SVE weitere Gelegenheiten, das Spiel für sich zu entscheiden, diese blieben aber ungenutzt. Nach dem Spiel äußerte sich der Trainer Pascal Bach: „Das 2:2 ist ein gerechtes Ergebnis für das Spiel, in dem wir leider erneut durch ärgerliche Fehler zweimal in Rückstand geraten sind.“ Am nächsten Spieltag trifft der SVE dann am heimischen Moselstadion auf die JFG Schaumberg-Prims.

Es spielten: Tim Kips, Matthias Heck, Julian Schneider, Arthur Ataide, Lukas Servatius (65‘ Gary Bernard), Luca Eichner (76‘ Hokon Sossah), William Delgado, Pascal Güth, Adrian Ziewers, Fionn Arns, Lucas Coopmans

Tore: 20‘ 82‘ Pascal Güth

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]