powered by deepgrey

Macht’s noch einmal, Jungs! – U19 fiebert Bundesliga-Relegation entgegen

Die U19 von Eintracht Trier steht vor dem großen Wurf. Nach der Meisterschaft in der Regionalliga Südwest und dem Gewinn des A-Junioren Rheinlandpokals wartet nun das letzte große Saisonhighlight auf die Elf von Trainer Daniel Paulus und seinem „Co“ Michael Fleck. In den beiden Relegationsspielen gegen den SV Wehen Wiesbaden haben die blau-schwarz-weißen Nachwuchskicker nun sogar noch die Chance auf den Aufstieg in die Bundesliga. Das Hinspiel findet am morgigen Sonntag auf dem Nebenplatz des Moselstadions statt.

„Wir können morgen noch das Sahnehäubchen auf diese ohnehin schon überragende Saison setzen. Die Jungs machen auf mich einen lockeren und fokussierten Eindruck, wir müssen das einfach genießen“, blickt Eintracht-Coach Daniel Paulus mit viel Vorfreude auf das erste von zwei Duellen mit dem SV Wehen Wiesbaden. Das Hinspiel am 11. Juni findet auf dem Nebenplatz des heimischen Moselstadions statt, zum Rückspiel am 18. Juni reist das Team aus der ältesten Stadt Deutschlands dann ins Wiesbadener Nachwuchsleistungszentrum. „Es sind alle fit, ich habe also die Qual der Wahl. Die Voraussetzungen für ein Topspiel sind gegeben: Wir haben einen super Rasen und das Wetter soll auch klasse werden – und ich hoffe natürlich auf eine tolle Kulisse“, so die Erwartungen von Übungsleiter Paulus.

Doch auch der Coach weiß, dass das Duell mit dem SV Wehen Wiesbaden keine einfache Aufgabe wird. Die Gäste haben eine ähnlich gute Saison hingelegt wie der SVE, sind in der Hessenliga souverän Meister geworden. Paulus erwartet deshalb ein „50:50-Spiel“: „Wiesbaden spielt ganz typisch für ein Nachwuchsleistungszentrum. Sie sind taktisch gut ausgebildet, technisch stark und haben viel Tempo. Es geht einfach darum, wer die bessere Tagesform und den größeren Willen hat.“ Zu verlieren hat die U19 von Eintracht Trier aber ohnehin nichts mehr. Die Blau-Schwarz-Weißen können eine herausragende Saison lediglich vergolden und dafür sorgen, dass erstmals seit zwölf Jahren wieder eine A-Jugend-Mannschaft der Moselstädter in der Bundesliga an den Start gehen kann. „Das ist eine tolle Sache für uns. Wir können auch irgendwie einen historischen Schritt machen und uns in der Vereinsgeschichte von Eintracht Trier verankern. Dabei haben wir keinen Druck und lassen die Partien einfach auf uns zukommen“, gibt Paulus die Marschroute vor.

Anstoß auf dem Nebenplatz des Trierer Moselstadions ist am Sonntag, den 11. Juni um 10:30 Uhr. Das ganze Team der A-Junioren freut sich auf zahlreiche Zuschauer und Eintracht-Fans, die die Mannschaft tatkräftig unterstützen. Macht’s noch einmal, Jungs! Der SV Eintracht Trier 05 wünscht euch ganz viel Erfolg. So oder so – wir sind stolz auf euch!

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]