powered by deepgrey

U12: Kreismeisterschaft unter Dach und Fach – Spannung pur auf der Ehranger-Heide

Spannender hätte Alfred Hitchcock das Drehbuch zu diesem Spiel nicht schreiben können. Am heutigen Tag kam es zu einem echten Endspiel zwischen den zwei spielstärksten Mannschaften in der D-Jugend Leistungsklasse. Das heutige Match ließ ein Spiel in dieser Altersklasse auf höchstem spielerisch und taktischem Niveau erwarten. Auch die große Zuschauerkulisse war einem Endspiel mehr als würdig. Bei strahlendem Sonnenschein und Temperaturen über 30 Grad gingen unsere Nachwuchskicker hochmotiviert und konzentriert zu Werke. Am Ende durften der blau-schwarz-weiße Nachwuchs jubeln und gewann die Partie 2:1.

Die Spannung war in der ersten Halbzeit förmlich zu spüren. Klasse Abwehrreihen auf beiden Seiten ließen das Spiel ausschließlich im Mittelfeld stattfinden. Chancen in der ersten Halbzeit waren Mangelware. Keine Mannschaft wollte bei diesen hohen Temperaturen in Rückstand geraten. Die einzigen Chancen unserer SVE-Kicker durch Valentin und einen Weitschuss von Benedikt wurden vergeben oder vom Torwart des FC Trier zunichte gemacht. Es blieb deshalb beim insgesamt gerechten 0:0 zur Halbzeit.

Dass unsere Nachwuchskicker mit einem Sieg die Kreismeisterschaft erringen wollten, zeigte alleine die Tatsache, dass die Mannschaft zur zweiten Halbzeit auf dem Platz auf ihren Gegner warten musste. Die Entschlossenheit unserer Kicker war in jedem einzelnen Gesicht abzulesen. Das spannende Spiel konnte eigentlich nur in der zweiten Halbzeit durch individuelle Fehler beider Mannschaften oder das größere konditionelle und kämpferische Standvermögen entschieden werden. Und so war es dann auch in der 32. Minute, als durch ein Missverständnis in unserer Abwehr kurz vor dem Strafraum ein FC-Spieler den Ball ersprintete, direkt auf unseren Torhüter zusteuerte und die Kugel eiskalt flach ins rechte Eck zum 1:0 für den FC Trier einschob.

Aber wer gedacht hatte, dass unsere Jungs den Kopf hängen ließen, sah sich sehr schnell eines Besseren belehrt. Man hatte das Gefühl, dass unsere Mannschaft nunmehr bei tropischen Temperaturen noch einen Gang zulegte. In der 41. Minute war es dann endlich soweit. Auf der linken Seite tankte sich Ben bis an die Außenlinie durch und passte den Ball mit letzter Kraft in die Mitte des Strafraumes zu Valentin. Dieser verwertete mit einer kurzen Drehung den Ball flach ins rechte Eck zum zu diesem Zeitpunkt verdienten 1:1-Ausgleich.

Es war bewundernswert, wie unsere Nachwuchskicker das Spiel immer intensiver – auch mit kämpferischen, aber immer fairen Mitteln – zu dominieren versuchten. Der Erfolg dieser Spielweise zahlte sich in der 45. Minute erneut aus, als Max auf der rechten Seite auf Louis spielte, der nach innen zog und mit einem überlegten Pass in die Tiefe Jacob bediente, der dem gegnerischen Torwart keine Chance ließ und flach rechts zum 2:1 einnetzte. Danach ging das Spiel hin und her. Jason, Benedikt und Melvin hatten noch die größten Chancen, vergaben jedoch knapp.

Es war für uns als Zuschauer bewundernswert, wie unsere Mannschaft um jeden Meter kämpfte bei den fast unmenschlichen Temperaturen. Dann endlich der Schlusspfiff des souverän leitenden Schiedsrichters. Der Jubel war riesengroß. Die Kreismeisterschaft war unter „Dach und Fach“. Trotz intensiver 60 Minuten plus Nachspielzeit reichte es noch nach dem Spiel für eine Tanzeinlage unserer nach dem Spiel stolzen Gladiatoren.

Trainer Marcel Lorenz zum Spiel:

„Es war toll anzusehen, wie unsere Spieler nach dem 1:0 Rückstand nicht den Kopf hängen ließen und sie sogar noch eine „Schippe“ drauf legen konnten. Eine ganz starke Leistung unserer Jungs! Gratulation zur Kreismeisterschaft.“

 

Von den stolzen Eltern gilt es an dieser Stelle Dank zu sagen an die Trainer der Saison Marcel Lorenz und Ambrose Imafidon. Die Eltern freuen sich bereits jetzt schon auf die neue und hoffentlich wieder spannende und erfolgreiche Saison 2017/2018.

Mannschaftskader:

Moritz, Jonah, Tyler, Jamal, Ben, Max, Valentin, Louis, Benedikt, Rick, Melvin, Valentin, Jason, Jacob, Ali

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]