powered by deepgrey

Dauerbrenner Kevin Heinz im Interview: „Wir werden versuchen, alles rauszuholen!“

Er ist der Eintracht-Dauerbrenner – Kevin Heinz hat als einziger Akteur beim SVE in jedem Regionalliga-Spiel auf dem Platz gestanden. Wie „Heinza“ die Saison beurteilt, welche Ziele er für die verbliebenen Partien hat und ob er selbst davon überrascht war, bereits in seiner ersten Regionalliga-Saison eine so gewichtige Rolle zu spielen, erfahrt ihr im Interview.

Zunächst: Du musstest im Pokal angeschlagen zuschauen, hast Probleme mit der Luft – wie geht’s dir und womit plagst du dich rum?

Ich habe seit einigen Wochen eine relativ heftige Prellung im Bereich des Brustbeins, bzw. der Rippen, die ich mir im Spiel gegen Offenbach zugezogen habe. Leider zieht sich die Verletzung ziemlich in die Länge, da immer neue Schläge dazugekommen sind. Aber es ist soweit okay, man schlägt sich ganz gut durch!

In Mülheim-Kärlich habt ihr beim 3:1 den dritten Sieg in Serie gefeiert. Wie erklärst du dir den Umschwung, nach zuvor fünf sieglosen Partien?

Nach der Niederlage in Pirmasens standen wir mit dem Rücken zur Wand. Für viele Außenstehende war das Ding da schon durch. Wir haben es aber trotzdem geschafft, wieder aufzustehen. Egal wie, Hauptsache gewonnen! Als Team haben wir immer weiter dran geglaubt und mit viel Kampf und Wille, und natürlich auch etwas Glück, gegen Watzenborn gewonnen und auch gegen Nöttingen den Sieg erarbeitet. Auch wenn das Pokalspiel spielerisch kein Glanzstück war, zählt auch hier nur der Einzug ins Finale.

Am Freitag kommt mit Hoffenheim ein ganz schwerer Gegner: Mit welchem Ziel geht ihr in die Partie und mit was für einem Gegner rechnest du?

Hoffenheim ist ein wahnsinnig starker Gegner. Aber es ist egal, wer jetzt kommt – wir müssen die Spiele gewinnen. Als Mannschaft versuchen wir, das Bestmögliche aus der Situation zu machen und in der Tabelle so weit wie möglich nach oben zu klettern.

Welche Erwartungen hast du an den Rest der Spielzeit? Wie gehst du mit der unklaren Situation um, dass die Entscheidung über einen möglichen Gang in die Oberliga erst im Juni/Juli fallen könnte?

Wir werden versuchen, alles rauszuholen. Jedes Spiel zählt für uns, auch im Rheinlandpokalfinale wollen wir unbedingt gewinnen. Deshalb können wir es uns auch nicht erlauben, jetzt nachzulassen. Bis zum Ende müssen wir alles geben. Im Moment denke ich aber nur von Spiel zu Spiel – alles andere ergibt keinen Sinn.

So schwierig die Saison für den gesamten Verein ist, so positiv ist sie für dich persönlich verlaufen. Du hast in der Regionalliga jedes Spiel absolviert und nach Christian Telch insgesamt die zweitmeisten Einsatzminuten vorzuweisen. Wie fällt dein persönliches Fazit für die Saison aus? Auch im Hinblick auf deine persönliche Entwicklung?

Für mich persönlich ist es insgesamt natürlich gut gelaufen. Es war meine erste Spielzeit in der Regionalliga und dafür war es recht ordentlich, denke ich.

Allerdings bin ich sehr selbstkritisch und ehrgeizig, weshalb ich noch deutlich mehr aus mir herausholen möchte. Natürlich habe ich in dieser Saison viel gelernt, aber es gibt trotzdem noch genügend Dinge, an denen ich arbeiten und in denen ich mich verbessern kann!

Hattest du damit gerechnet, dich so schnell und so eindeutig in die Stammelf zu spielen?

Anfangs war ich schon sehr gespannt darauf, was da auf mich zukommt. Vor meiner Zeit in Mehring hatte ich bereits erste Einblicke bekommen, wie groß der Schritt in die Mannschaft sein kann.

Deshalb waren die zweieinhalb Jahre in Mehring auch so ziemlich das Beste, was mir hätte passieren können. Wir hatten ein super Team, in dem ich hervorragend wachsen und reifen konnte. Es hat alles gepasst, ich habe hart an mir gearbeitet und glücklicherweise meine Chance bekommen. Ich bin sehr froh, dass sich das ausgezahlt hat!

Die Situation ist, wie gesagt, momentan ziemlich ungewiss. Hast du schon Gespräche mit dem Verein geführt und wie sehen deine Zukunftspläne aus?

Ja, es hat bereits erste Gespräche gegeben. Genaueres gibt es aber noch nicht, erstmal gilt jetzt volle Konzentration auf Liga und Pokal. Konkrete Zukunftspläne gibt es nicht, derzeit ist alles offen. Wir werden in den kommenden Wochen aber definitiv weitere Gespräche mit dem Verein führen.

Vielen Dank!

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]