powered by deepgrey

Informationen zum Kartenvorverkauf für das Saarbrücken-Heimspiel

Der Kartenvorverkauf für das Heimspiel von Eintracht Trier gegen den 1. FC Saarbrücken am 1. April startete offiziell am Dienstag, dem 21. März. Der SV Eintracht Trier 05 rät seinen Anhängern dringlichst, Tickets bereits im Vorverkauf zu erwerben, um lange Wartezeiten am Spieltag zu verhindern. Besondere Bedingungen gelten auch für Dauerkartenbesitzer.

Generelle Ticketinformationen:

  • Der Ticketvorverkauf für das Spiel zwischen Eintracht Trier und dem 1. FC Saarbrücken läuft offiziell seit Dienstag, dem 21. März.
  • Grundsätzlich werden Tickets im Einzelverkauf abgegeben. Es können aber auch von einer Person Karten für mehrere Leute erworben werden. Dabei muss die Person, die die Karten stellvertretend erwirbt, die Namen aller Personen angeben, für die sie Karten kauft. Der Name jedes Besuchers wird dann auf dessen Ticket vermerkt. Generell gilt: Stimmen bei der Einlasskontrolle der Personalausweis und der Name auf der Eintrittskarte nicht überein, wird der Zutritt zum Stadion verweigert.
  • Der Vorverkauf für Karten des Gästeblocks erfolgt ausschließlich über die Geschäftsstelle des 1. FC Saarbrücken. An den Tageskassen dürfen keine Gästetickets verkauft werden, und die Kassen an den Gästefanblocks B und C bleiben geschlossen.
  • Die übrigen Kassenhäuschen werden auch am Spieltag geöffnet sein, wobei die Fans längere Wartezeiten in Kauf nehmen müssen. Der SV Eintracht Trier 05 rät seinen Anhängern daher dringend, bereits im Vorverkauf Karten zu erwerben.
  • Für die Fans von Eintracht Trier gibt es drei Vorverkaufsstellen. Karten können sowohl auf der Geschäftsstelle des SVE, als auch im Büro von Ticket Regional in der Konstantinstraße 10 in Trier (und nur dort!) erworben werden. Außerdem werden die Kassenhäuschen am Moselstadion am 28., 29. und 30. März jeweils von 17 Uhr bis 19 Uhr zum Kartenverkauf geöffnet sein.

Dauerkartenbesitzer:

  • Alle Dauerkarteninhaber erhalten im Vorfeld der Partie gegen Saarbrücken gegen Vorlage ihrer Dauerkarte eine sogenannte personalisierte „Einlasskarte“, die ihnen den Zutritt zum Stadion am Spieltag garantiert.
  • Dauerkarte, Personalausweis und Einlasskarte sind am Spieltag mitzuführen.
  • Diese Maßnahme ist deshalb nötig, weil zum Teil mehrere Dauerkarten auf eine Person registriert sind und Eintracht Trier den im Sportgerichtsurteil genannten Auflagen (Personalisierung von Tickets) nachkommen muss.
  • „Einlasskarten“ gibt es seit Dienstag, dem 21. März, auf der Geschäftsstelle von Eintracht Trier. Außerdem werden die Kassenhäuschen am Moselstadion am 28., 29. und 30. März jeweils von 17 Uhr bis 19 Uhr zur Abholung von „Einlasskarten“ geöffnet sein.
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]