powered by deepgrey

U 11 gewinnt auch das Hallenturnier in Saarburg

Beim „Schlaftrend Hallencup der E-Jugend“ in Saarburg waren die Nachwuchstalente der SV Eintracht Trier 05 hellwach!

Acht Mannschaften in je zwei Vierergruppen fighteten um den begehrten Pokal.

Gruppe A: JSG Krettnach , JSG Trassem, FC Mensdorf (Lux.) und SV Eintracht Trier 05.

Gruppe B: FC Könen, FSV Tarforst, JSG Ayl und JSG Saarburg/Serrig.

Die Jungs des SVE spielten ihr erstes Match gegen die Mannschaft aus Mensdorf. (Lux.) Während dem Spiel gegen die Mannschaft aus dem Nachbarland sah man, dass die Trierer gut aufgelegt waren. Beim deutlichem 3:0 durften sich David mit seinem Pickeschuss, Neal nach schönem Zuspiel von Noah G.

und Thomas als Torschützen feiern lassen. Als nächster Gegner trafen die U11er auf die JSG Krettnach. Auch in diesem Spiel zeigten die Burschen eine souveräne Leistung. Die Tore in diesem Aufeinandertreffen erzielten David, nach schönem Alleingang und Neal, der mustergültig von Noah G. in Szene gesetzt wurde. Das Endresultat von 2:0 hat die Mannschaft aus Trassem auf den gut gefüllten Rängen achtsam verfolgt, denn sie waren der nächste Gegner, mit dem es unsere Jungs zu tun hatten. Auch in diesem Match waren die Burschen hellwach.

Das 1:0 von Noah G. war ein Treffer der die Trainer Torsten und Jörg schmunzeln ließen  Denn vorausgegangen war, ein sehenswerter Pass von Noah E. zu Neal, der die Kugel millimetergenau zu Noah G. spielte und dieser den Ball kompromisslos einlochte. Für das 2:0 waren Thomas  und Luca verantwortlich. Der Dropkick aus ca. 8 Metern von Noah E. war das

3:0 und zugleich der hochverdiente Endstand. Der 3:1 Sieg, im Halbfinalspiel gegen Saarburg-Serrig, machte den Weg frei fürs Endspiel. David, Neal u. Thomas waren es, welche die Tore für die Eintracht beisteuerten. Trassem siegte im zweiten Halbfinalspiel überraschend gegen die Mannschaft der JSG Könen mit 1:0. Nun war der Pokal für die Jungs in greifbarer Nähe. Die Trainer vermittelten den Jungs den Gegner nicht zu unterschätzen, zwar wurde dieser in der Gruppenphase mit 3:0 geschlagen aber in 12 Minuten Spielzeit ist bekanntlich alles möglich. Die Gier den Pokal in den Händen zu halten überwiegt. Luca (2x), Linus und Thomas waren es, die mit den Mitspielern feiern durften.

Somit besiegelte das 4:0 den zweiten Turniersieg in Folge und einen gelungenen Hallensaison-Abschluss.

Klasse Mannschaftsleistung des gesamten Hallenspektakels!

Für die Statistik:

Fünf Siege und ein Torverhältnis von 15:1 Toren durften notiert werden.

Da war aber noch etwas, was die Jungs ärgerte!

Eigentlich müsste es ein Torverhältnis von 15:0 sein, denn der einzige Gegentreffer der Trierer war nicht regelkonform.

Kurz zur Erklärung, normalerweise wird der Ball, wenn er im Aus war „anstatt eines Einwurfs“ eingeschossen, aber der Spieler von Saarburg semmelte das Leder, ohne das ein weiterer Spieler am Ball war, direkt in die Maschen.

Es spielten:

Randy, Noah Erasmy, Noah Gretschel, David, Neal, Linus, Thomas und Luca.

Lange Zeit zum Ausruhen hatten die Nachwuchskicker aber nicht, denn am darauffolgenden Tag fand das erste Vorbereitungsspiel auf dem Kunstrasenplatz in Trier statt.

Gegen die Mannschaft aus FC Etzella Ettelbrück sah man, dass die Jungs wohl die Hallenwände noch um sich herum spürten.

Mit dem großen Spielfeld und den Räumen war der eine oder andere an diesem Tag überfordert.

Der 2:2-Endstand ist nicht so wichtig zu sehen, vielmehr die Erkenntnis, dass die U11 noch viel Potenzial nach oben hat.

Jetzt heißt es, eine ordentliche Vorbereitung zu absolvieren und sich stetig weiterzuentwickeln.

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]