powered by deepgrey

Eintracht gewinnt zweites Testspiel gegen Petange

Eintracht Trier konnte auch das zweite Testspiel der Wintervorbereitung siegreich gestalten. Auf dem Kunstrasen in Grevenmacher traf der SVE auf den luxemburgischen Erstligisten Union Titus Petange und gewann mit 1:0.

In Grevenmacher fand am heutigen Samstag der zweite wichtige Test der Wintervorbereitung gegen Union Titus Petange statt. Beim 1:0-Sieg wirkten mit Jonathan Zinram, Petros Kaminiotis, Louis Hülsmann und Michael Babatunde Omoijuanfo vier Testspieler mit. Nicht mitspielen konnten krankheitsbedingt Michael Dingels, Lukas Achterberg und Dominik Kinscher. Sebastian Szimayer, Muhamed Alawie (beide Knieblessuren), Simon Maurer (Aufbautraining), Tobias Henneböle (Fußsohlen-Probleme) und Florian Riedel (Spunggelenksverletzung) mussten angeschlagen aussetzen.

Über die gesamte Spieldauer machte der SVE den besseren Eindruck und erspielte sich mehrere Torchancen. Das Tor des Tages markierte Testspieler Petros Kaminiotis, der von Christoph Anton bedient wurde (21.). Zuvor nahm „Toni“ einen Fehlpass des Gegners auf. Weitere gute Gelegenheiten durch Christos Papadimitriou (15., Direktabnahme aus 17 Metern), Josef Cinar (48., Kopfball wurde auf der Linie geklärt), Christoph Anton (61., schoss  knapp neben das Tor) und Daniel Kurz (82. und 86.) konnten die Moselaner nicht nutzen.

SVE-Trainer Oscar Corrochano war nach Spielende nicht unzufrieden. Für ihn war das Testspiel ein wichtiger Bestandteil der Vorbereitung: „Wir konnten heute viel probieren. Aber das Wichtigste war, dass wir fußballerisch die Ausdauer trainieren konnten. Heute lief zwar nicht alles rund, doch dafür haben wir gut gestanden und haben uns Torgelegenheiten herausgespielt, von denen wir jedoch mehr verwerten müssen. Die Moral und die Kompaktheit haben ebenfalls gestimmt.“ In den vergangenen Tagen wurde intensiv in zahlreichen Einheiten gearbeitet. Da alle Trainingsplätze auf dem Moselstadiongelände aufgrund der Witterungsbedingungen gesperrt sind, wich die Eintracht auf andere Plätze (z.B. Grevenmacher oder Bitburg) aus. „Wir müssen zwar improvisieren, aber es wird gut kooperiert“, so der Trainer.

Das nächste Testspiel findet am kommenden Mittwoch gegen den Ligakonkurrenten SV Elversberg statt. Ort und Uhrzeit sind noch offen und werden in der kommenden Woche bekannt gegeben.

Statistik:

Eintracht Trier: Hülsmann – Zinram, Cinar, Blum, Heinz (46. Lienhard) – Telch (46. Omoijuanfo) – Binder (60. Kurz), Kaminiotis (46. Dittrich),  Celik (46. Garnier), Papadimitriou – Anton

Tor: 1:0 (21.) Kaminiotis

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]