powered by deepgrey

U17 mit Auswärtssieg – Verdientes 3:1 (3:1) bei Phönix Schifferstadt

Die U17 hatte sich fest vorgenommen, mit drei Punkten nach Trier heimzufahren – und das gelang! Mit 3:1 (3:1) gewann das Team am Sonntag auf dem Kunstrasen bei der DJK-SV Phönix Schifferstadt. Bei sehr angenehmen Herbstwetter war dies der zweite Saisonsieg für das SVE-Team.
In der 6. Minute reagierte der erstmals aufgebotene Trierer Keeper Noé Bouché sehr gut und lenkte einen gefährlichen Ball der DJK noch über die Latte.
Glanzparade von Bouché auch in der 13. Minute, als er einen platzierten Freistoß auf den rechten oberen Winkel des Trierer Gehäuses im Hechtsprung abwehrte. Drei Minuten später ging ein Schuss der Pfälzer nur ganz knapp am linken Pfosten vorbei. Nur eine Minute darauf zog der Schifferstädter Ryunosuke gefährlich knapp am rechten Pfosten vorbei. Der SVE war bis dahin noch ohne Chance.
Nach 20 Minuten war der SVE im Spiel. Alec Webel setzte sich stark über links durch, flankte schön nach innen und der frei gelaufene William Ferreira köpfte aus 8 m über das Tor. Das war der Weckruf.
In der 25. Minute wurde Jannik Nosbisch sehr schön durch die Gasse geschickt, lief alleine von halblinks auf das Schifferstädter Tor zu, scheiterte aber noch mit seinem Schuss am Torhüter.
Nur eine Minute später setzte sich wieder Alec Webel über links durch und spielte im Strafraum Hendrik Thul an. Der drehte sich um den Gegenspieler und schoss gegen den auf dem falschen Bein stehenden Keeper unten rechts platziert – fast mit einem „Roller“ – zum 0:1 für den SVE 05 ein (26.).
Zwei Minuten später ließ der SVE einen Schuss des Schifferstädters Cunjak von halblinks zu. Bouché im Trierer Tor machte sich lang, doch der Ball prallte vom rechten Innenpfosten ins Trierer Tor – das schnelle 1:1 (28.). Unsere U17 schüttelte sich kurz und machte weiter.
Pascal Güth schickte in der 36. Minute mit einem langen Ball aus der Innenverteidigung gleich drei Trierer Spieler. Jannik Nosbisch schnappte sich den Ball, lief in den Strafraum Richtung Tor und wurde unsanft von Mahmuti von den Beinen geholt – Strafstoß für den SVE 05. Diesen verwandelte Pascal Güth sicher unten rechts zur erneuten Führung für die Eintracht – 1:2!
Nosbisch schoss eine Minute später einen Freistoß deutlich über das Schifferstädter Tor.
Eine Minute vor dem Pausentee lief ein Angriff des SVE über rechts. Hendrik Thul bediente sehr schön Jannik Nosbisch, der frei aufs Tor zulief und den Ball sicher im Kasten der DJK zum 1:3 für unsere U17 einnetzte (39.)! Das 1:3 war dann auch der Halbzeitstand.
Die erste Chance der zweiten Hälfte hatte in der 50. Minute William Ferreira, der von rechts auf das gegnerische Tor zulief und hart schoss, doch der Torhüter lenkte den Ball zur Ecke.
In der 55. Minute legte Ferreira den Ball präzise von rechts auf, doch Jannik Nosbisch hämmerte diesen aus guter Position per Direktabnahme über den Schifferstädter Kasten.
Gary Bernard legte in der 58. Minute durch die Gasse auf Alec Webel, der dadurch frei vor dem Torhüter auftauchte, schoss, aber der Torhüter verhinderte reaktionsschnell das 1:4 für den SVE.
Schifferstadt schoss noch einmal in der 67. Minute von halbrechts aus 18 m auf das Trierer Tor, doch Bouché konnte den Ball problemlos halten.
Pascal Güth setzte in der 71. Minute einen Freistoß für den SVE knapp rechts am Kasten der Pfälzer vorbei. Eine Minute darauf schoss ein Schifferstädter mit dem Rücken zum Tor nach einer Ecke den Ball über die Querlatte auf das obere Netz des Trierer Tores. Gary Bernard zog in der 75. Minute aus 25 m ab, doch der Schuss flog deutlich rechts am DJK-Tor vorbei.
Den Schlusspunkt des Spiels setzte ein Schifferstädter in der 80. Minute mit einem Schuss aus 17 m genau auf die Mitte des Trierer Tores. Dieser machte dem Trierer Keeper jedoch keine Mühe.
Große Freude bei den Spielern, Trainer Georg Schanen und Co Patrick Trampert sowie den mitgereisten Trierer Fans. Nach einer 20minütigen Anlaufphase belohnten sich die Jungs endlich mal selbst und gewannen verdient mit 3:1 (3:1) beim Tabellensechsten der Liga, sicherten damit ihren zweiten Saisonsieg und verließen die Abstiegsränge der Regionalliga Südwest.
Am Sonntag, dem 30.10., erwartet die Jungs um 13:00 Uhr das Derby beim 1. FC Saarbrücken. Man darf gespannt sein …

Trainer Georg Schanen zum Spiel: „Wir hatten uns viel vorgenommen. Die Jungs waren sehr angespannt, weil es um einiges ging. Wir haben 15-20 Minuten gebraucht, bis wir im Spiel waren. Unser Keeper hat uns da die „0“ gehalten. Eine gute Kopfball-Chance haben wir nicht genutzt. Dann machen wir das 0:1, fangen jedoch zu schnell das 1:1. Danach hatten wir aber das Spiel im Griff und haben nachgelegt: Erst ein Elfmetertor, dann noch das 1:3 vor der Halbzeit. Wir hatten in der zweiten Hälfte noch Chancen, um auf 1:4 zu erhöhen. Unterm Strich ein hochverdienter Sieg …“

Es spielten bei Phönix Schifferstadt:
Noé Bouché – Max Steffen, Pascal Güth, Adrian Ziewers, Andreas Heck – William Ferreira, Veron Pandozzi, Johannes Dondelinger (72. Luca Quint), Alec Webel (63. Leo Gombert) – Jannik Nosbisch (56. Gary Bernard), Hendrik Thul (67. Jordy Kinss)

Tore: 0:1 H. Thul (26.), 1:1 N.Cunjak (28.), 1:2 P. Güth (36., Foul-Elfm.), 1:3 J. Nosbisch (39.)
Gelbe Karten: P. Güth (12., SVE), L. Mahmuti (35., Schifferstadt)
Schiedsrichter: Fabian Jutzi (Nils Wagemann, Aiman Hammer)
Zuschauer: 30
(Bericht + Foto: Wolfgang Ziewers für die SVE U17)

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]