powered by deepgrey

U16 siegt erneut „zu Null“ – 2:0 (2:0) gegen die Spvgg. EGC Wirges

Wegen der Neugestaltung des Kunstrasenplatzes im Moselstadion war die U16 zu Gast in Euren auf dem Hartplatz als Spielstätte. Bei sonnigem Wetter zeigte sich der SVE vor allem in der ersten Halbzeit spielfreudig und siegte gegen die Spvgg. EGC Wirges verdient mit 2:0 (2:0).

Trainer Aimé Kinss hatte die Formation erneut umgestellt. Dies wirkte sich vor allem in der ersten Halbzeit positiv aus. Die erste große Trierer Chance hatte Fynn Martin, der aus der Halbdrehung eine schöne Bogenlampe auf das Tor der EGC Wirges setzte, den der Torhüter nur mit Mühe über die Latte lenken konnte (8.). Zwei Minuten später schlug Jannik Nosbisch einen Freistoß von halbrechts, den aus dem Gewühl im Strafraum Nils Lehnert mit einem harten Schuss zum 1:0 verwandelte (10., s. Foto). Lehnert hatte schon in der Vorwoche beim Spiel in Simmern das 0:1 für den SVE erzielt. Ein gutes Omen für das Spiel.

In der 15. Minute Glück für den SVE, als nach einer Ecke ein Schuss eines Wirgesers nur haarscharf unten am linken Pfosten vorbei ging. Nur eine Minute später schon das 2:0 für den SVE. Daniel Klein leitete einen Angriff schön ein, als er direkt auf Leo Gombert auflegte, der nach einem Doppelpass in den Strafraum eindrang und von halbrechts mit einem harten und überlegten Schuss den Ball links oben ins Tor der Spvgg. sicher verwandelte (16.). Ein schönes Tor und eine Führung, die der SVE nicht mehr abgeben sollte.

In der 34. Minute flankte Jannik Nosbisch erneut einen Freistoß von halbrechts in den Strafraum der EGC, aber letztlich bekam kein Trierer den Ball über die Linie des gegnerischen Tores. So blieb es bis zur Halbzeit bei der verdienten 2:0-Führung für den SVE. Torhüter Nicolas Schmitt hatte nicht viel zu tun bekommen, war aber während des gesamten Spiels ein sicherer Rückhalt des Teams.

Drei Minuten nach Wiederanpfiff hatte Gombert seine zweite große Chance, scheiterte zunächst aus 8 Metern allein vor dem Tor am gegnerischen Torhüter, ehe Nosbisch den Ball am linken oberen Toreck der Spielvereinigung vorbei zog. In der 45. und 48. Minute schossen zunächst Fynn Martin und dann Jannik Nosbisch aus aussichtsreicher Position über den Kasten des Gegners. Jordy Kinss zog in der 61. Min. aus 18 Metern ab, der leicht abgefälschte Ball ging nur knapp links neben das Tor.

Nur drei Minuten danach setzte sich Adrian Ziewers am rechten Flügel bis auf die Grundlinie durch, flankte auf Veron Pandozzi, der jedoch aus 4 Metern Entfernung am Wirgeser Torhüter scheiterte. Pascal Güth legte in der 77. Min. schön auf Alec Webel, der aus 14 Metern links am Tor vorbei schoss. Güth schoss aus 20 Metern in der Schlussminute noch deutlich am Tor vorbei.

Das Spiel unter der Leitung des sehr sicheren Schiedsrichters Christian Görgen endete mit einem verdienten 2:0-Sieg des SVE, der insbesondere auf Grund der ansehnlichen ersten Halbzeit auch verdient war.

Nun steht am Mittwoch, 13.04.2016, 19:30 Uhr, auf dem Kunstrasenplatz in Trier-Feyen das sehr schwere Nachholspiel des 17. Spieltages gegen den TuS RW Koblenz an. Der ist derzeit Tabellendritter. Der SVE hatte im Hinspiel nach einer schwachen Leistung mit 0:5 verloren.

Trainer Aimé Kinss nach dem Spiel: „Es war ein verdienter 2:0-Sieg auf dem Hartplatz. In der ersten Halbzeit haben wir gespielt, in der zweiten mehr gekämpft. Der Sieg war wichtig für die Mannschaft. Wir können noch besser spielen. Der Gegner war körperlich stark, war robust – obwohl alle 2000er Jahrgang sind. Wirges hat die Zweikämpfe angenommen, aber wir haben das auch und teilweise auch überzeugend. Der Spielfluss war nach mehreren Wechseln in der zweiten Hälfte nicht mehr so wie in der ersten. Dennoch: Der Sieg war sicher hochverdient. Obwohl der Gegner nicht einfach war, hat das bessere Team gewonnen …“

Es spielten gegen die Spvgg. EGC Wirges II: Nicolas Schmitt – Max Steffen, Nils Lehnert (65. Lorenz Schmitt), Maximilian Palms, Johannes Dondelinger – Veron Pandozzi, Jannik Nosbisch (56. Luca Eichner) – Leo Gombert (56. Jordy Kinss), Adrian Ziewers (69. Alec Webel), Fynn Martin – Daniel Klein (57. Pascal Güth)

Tore: 1:0 Nils Lehnert (10.), 2:0 L. Gombert (16.)

Schiedsrichter: Christian Görgen

Gelbe Karten: L. Fox (53., Spvgg. EGC Wirges)

Zuschauer: 40

(Bericht + Foto: Wolfgang Ziewers für die SVE U16)

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]