powered by deepgrey

Erfolgreicher Rückrundenstart der U14 gegen TuS RW Koblenz

Mit einem ungefährdeten 5:0 Auswärtssieg gegen RW Koblenz ist unsere U14 erfolgreich in die Rückrunde gestartet.

Bereits nach 20 Sekunden eine sehr gute Einschussmöglichkeit für Mike Hauser, der nach direktem Zuspiel den Ball knapp neben das gegnerische Tor setzte. Nur 90 Sekunden später eine weitere Großchance im Strafraum der Gastgeber, aber erneut wurde nicht mit der erforderlichen Konsequenz und Konzentration abgeschlossen. Im Anschluss daran war zu viel Unruhe im eigenen Spiel und es blieb beim Bemühen um Spielkontrolle.  Angesichts des glatten Kunstrasens bei Temperaturen um den Gefrierpunkt war dies allerdings auch kein leichtes Unterfangen.

Eine Unachtsamkeit und fehlende Zuordnung unserer Jungs führte plötzlich zu einer sehr guten Torgelegenheit der Gastgeber, die jedoch im letzten Moment vereitelt werden konnte. Nach einer von Nils Laros schön hereingebrachten Flanke landete in der 13. Spielminute der Kopfball von Max Becker in den Armen des gegnerischen Torhüters. Nur 2 Minuten später ein Pfostenknaller von Jan Thielmann nach schönem Solo. Ein energischer Antritt von Jan über links mit anschließender Flanke über die Abwehr führte letztlich nach 20 Minuten zur verdienten Führung, Noa Windal versenkte den Ball aus ca. 10 Meter Entfernung unter die Torlatte. Die Führung brachte nun wieder mehr Sicherheit und nachdem ein Kopfball von Max knapp am Tor vorbeistrich folgte ein Doppelschlag durch Jan. Zunächst nahm er einen guten langen Ball von Leon Pandozzi mit hohem Tempo auf und der Abschluss aus 14 Meter genau flach ins lange Eck. Kurz vor der Pause dann das 3:0 durch Jan per Heber über den herauslaufenden Keeper, nach gutem Ball von Nils über die hochstehende Viererkette. In den zweiten 35 Minuten ließen unsere Jungs nichts mehr anbrennen und ließen den Ball nun öfters sicher in den eigenen Reihen laufen. Nach einigen weiteren Tormöglichkeiten verwertete Kevin Greilich in der 53. Minute einen Steilpass von Luca Grün zum nächsten Treffer. Der Schlusspunkt nach schöner Kombination und langem Ball von Marcel Meyer auf Even Podceka, der auf der linken Seite Richtung Grundlinie durchstartete und den Ball quer zu Luca Grün spielte, der freistehend zum Endstand einnetzte.

„Wir sind mit der gezeigten Leistung unserer Jungs nach der langen Pause zufrieden. Einige Dinge sind uns gut gelungen, aber sicher ist noch Luft nach oben. Wir haben einen engagierten Gegner über die gesamte Spielzeit nicht zur Entfaltung kommen lassen und insgesamt einen verdienten Sieg eingefahren. Im Abschluss müssen wir aber wieder zielstrebiger werden und uns mehr belohnen“ so Marcel Lorenz und sein Co. Georg Erschens.

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]